DVD-aktuell

Canned Heat “Live at Montreux”

Canned Heat “Live at Montreux” ca. 73 Min.; Eagle Vision; Ton: DD 5.1, PCM, dts; PAL; RC 0 Canned Heat waren eine der wildesten und am härtesten arbeitenden Bands der späten Sechziger und Siebziger. Unter der Leitung des unvergleichlichen Bob ´The Bear` Hite, ein Hüne mit einnehmender Persönlichkeit, etablierte sich die Gruppe als eine der großartigsten weißen Blues-Formationen aller Zeiten. Dieses Konzert in Montreux aus dem Jahr 1973, ihr einziger Auftritt beim legendären Festival, zeigt sie auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft. Das Konzert umfasst Canned Heat-Klassiker wie ´On The Road Again`, ´Rock And Roll Music` oder ´Let?s Work Together` und präsentiert bei vier Songs einen Gastauftritt der Blues-Legende Clarence ´Gatemouth` […]

Seu Jorge “Live at Montreux 2005”

Seu Jorge “Live at Montreux 2005” ca. 60 Min.; Eagle Vision; Ton: PCM Stereo, DD 5.1, DTS Digital; PAL; RC 0 Alles begann am 8. Juni 1970. Da wurde Jorge Mário da Silva "Seu Jorge" als erster Sohn seiner Eltern Sula und Jorge in der Baixada Fluminense geboren. In seiner Kindheit kümmerte er sich um seine drei jüngeren Geschwister und half seiner Mutter. Mit 10 Jahren ging es ab in das Berufsleben. Sein erster Job war der des "Borracheiro" (Autoreifen flicken und wechseln). Es war nicht viel was er verdiente, aber es half zu Hause den Tisch gedeckt zu halten. Dann folgten weitere Berufe, Uhrmacher, Tischler, Bote einer Bank. Gleichzeitig […]

Wishbone Ash “25th Anniversary Of The Marquee”

Wishbone Ash “25th Anniversary Of The Marquee”br> ca. 57 Min.; Warner Music Vision; Ton: DTS + DD 5.1 + DD 2.0; NTSC; RC 2-5 Am 23. Februar 1983 gaben WISHBONE ASH ein grandioses Live-Konzert zu Ehren des 25jährigen Jubiläums vom legendären MARQUEE CLUB in London. Weltberühmt wurden WISHBONE ASH u.a. dadurch, dass sie als erste Band überhaupt zwei Lead-Gitarren in ihren Songs einsetzten. Sie tourten bereits mit THE WHO und DEEP PURPLE. Songs wie ?Phoenix? und ?King Will Come? gehören zu den Top Songs dieser herausragenden Band und sind auf der DVD Video enthalten. TracksCan?t Fight LoveLiving ProofOpen RoadNo More Lonely NightsUndergroundKing Will ComePhoenixEngine Overheat HIER BESTELLEN

Fish “Return to childhood”

Fish “Return to childhood” ca. 192 Min.; Snapper Music PAL; RC 0 Derek William Dick, weltbekannt unter seinem Künstlernamen ?Fish?, erblickte am 25. April 1958 im schottischen Dalkeith, nahe Edinburgh, das Licht der Welt. Der Schulzeit auf der Dalkeith High School folgten zunächst ausgesprochen unmusikalische Wege. Bevor er zu einem international hochgeschätzten Sänger und Songwriter wurde, schlug er sich mit Jobs wie Tankwart, Gärtner oder Forstarbeiter durch. Vor rund 25 Jahren gab Fish dann sein erstes Konzert als Sänger für die Gruppe Blewitt, bevor er 1981 bei Marillion anheuerte. Ein weiteres Jahr dauerte es dann, bis die Band einen Vertrag beim Majorlabel EMI unterzeichnete und Fish wie ein neuer Fixstern […]

Julian Sas “Dedication”

Julian Sas “Dedication” 2 DVDs & 2 CDs; DVDs: ca. 151 Min.; CDs: ca. 131 Min.; CoraZong; Ton: DD 5.1, DD; PAL; RC 0 Man nennt ihn auch den "holländischen Rory Gallagher": JULIAN SAS genießt nicht nur in seiner niederländischen Heimat den Ruf eines Gitarrengotts ? auch international wird der 33-jährige von diversen Medien häufig in einem Atemzug mit Rock- und Bluesheroen wie Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix, John Lee Hooker, Johnny Winter und natürlich Rory Gallagher genannt. In den letzten Jahren entwickelten sich Sas und seine Band zu einem, in Bluesrock-Kreisen, bekannten und beliebten "Liveact", vor allem in Deutschland und Benelux. Jede seiner Shows ist für ihn die Wichtigste. […]

Molly Hatchet “Live in Hamburg”

Molly Hatchet “Live in Hamburg” ca. 125 Min. + Audio CD; FSK 12 J.; SPV; Ton: DD 5.1 & 2.0; PAL; RC 0 Es gibt eine goldene Regel, die auf das Selbstverständnis alles Southern Rock Bands zutrifft: die absolute Wahrheit findet man auf der Bühne. Unabhängig von der Tagesform (oder Gesundheit) der Protagonisten, in Gluthitze, stürmischen Winden, bei wlkenbruchartigem Regen oder anderen klimatischen Unwägbarkeiten – die Künstler versuchen ihre Fans bei jeder Show zu begeistern. Neben Lynyrd Skynyrd und den Allman Brothers gehören Molly Hatchet zu den Bands, die nach dieser Philosophie leben und Abend für Abend ihr Bestes geben. Auch wenn sie, wie jede andere Rockband die so lange […]

Manowar “Hell on earth part IV”

Manowar “Hell on earth part IV” 2 DVDs + 1 CD; FSK 12 J.; ca. 4,5 Std.; Steamhammer/SPV; Ton: DD 5.1, DD 2.0; PAL; RC 0 Es gibt keinerlei Zweifel an Manowars Einfluß auf die Rockmusik. Während ihrer sagenumwobenen Karriere hat die Band den Heavy Metal durch die Kombination von unvergleichlicher musikalischer Virtuosität und Songwriting neu definiert. Ihr unbeugsamer Charakter, ihre Beharrlichkeit und Begabung hat die Band dazu befähigt, unermeßliche Erfolge zu erringen, gewaltige Hindernisse zu überwinden und ein ehrfurchtgebietendes Vermächtnis zu errichten, daß mit jedem Jahr größer wird. Manowars stählernder Kampf begann, als Joey DeMaio, seinerzeit Bass- und Pyrotechniker für Black Sabbath, im Backstagebereich in Newcastle (UK) den Gitarristen […]

The Moody Blues – Live at Montreux 1991

The Moody Blues – Live at Montreux 1991 ca. 96 Min.; Eagle Vision; Ton: PCM Stereo, DD 5.1, DTS Digital; PAL; RC 0 Seit der Gründung des Montreux Jazz Festivals in Montreux im Jahre 1967, hat sich die Veranstaltung von ursprünglich drei Tagen zu einem großartigen Musikereignis von 16 Tagen entwickelt. Etliche Berühmtheiten des Jazz, Blues, Rock, Worldmusic, Rap, Electro, Pop und Soul haben zu diesem Erfolg beigetragen. Und nun ist es an der Zeit weitere Leckerbissen aus dem Archiv des "Montreux Jazz Festivals" anzukündigen. The Moody Blues formierten sich im Birmingham der frühen Sechziger und waren vom ersten Tag an erfolgreich. Bereits ihre zweite Single Go Now landete auf […]

Joe Cocker – Live at Montreux 1987

Joe Cocker – Live at Montreux 1987 ca. 73 Min.; Eagle Vision; Ton: DTS Digital, DD 5.1, PCM Stereo; PAL; RC 0 Seit der Gründung des Montreux Jazz Festivals in Montreux im Jahre 1967, hat sich die Veranstaltung von ursprünglich drei Tagen zu einem großartigen Musikereignis von 16 Tagen entwickelt. Etliche Berühmtheiten des Jazz, Blues, Rock, Worldmusic, Rap, Electro, Pop und Soul haben zu diesem Erfolg beigetragen. Und nun ist es an der Zeit weitere Leckerbissen aus dem Archiv des "Montreux Jazz Festivals" anzukündigen. Joe Cocker blickt auf eine lang anhaltende und ungewöhnlich erfolgreiche internationale Karriere zurück, die in den späten Sechzigern mit seiner Version des Beatles-Klassikers With A Little […]

Kool & The Gang “40th anniversary of the funk legend”

Kool & The Gang “40th anniversary of the funk legend” 2 DVDs; ca. 74 Min. Doku, 55 Min. Café Wha?, 75 Min. Konzert; Black Hill; Ton: DD 5.1, DTS 5.1, PCM Stereo; PAL; RC 2 Eine sehr intime und originelle Darstellung der legendären Kool & The Gang. Für dieses Ereignis zog es sie zurück ins "Café Wha?" in New York, wo sie vor 40 Jahren zum allerersten Mal spielten. Bei einer Jam-Session Atmosphäre spielen Kool & The Gang einige ihrer jazzigsten Songs seit ihrer gleichnamigen Veröffentlichung 1969. Vorgestellt werden die Geschwiter Bell, Robert & Ronald Bell. Die Genies der Gruppe verraten das Geheimnis hinter ihren größten Songs "Celebration", "Get Down […]