Belletristik

Liebe zukünftige Lieblingsfrau

Liebe zukünftige Lieblingsfrau

Nach zehn Jahren muss Michalis Pantelouris beziehungsmäßig wieder ganz von vorn beginnen: Seine Frau hat ihn verlassen. Als er sich auf die Suche nach der nächsten Liebe seines Lebens macht, wird schnell klar, dass ihm die Rituale des Datens fremd geworden sind. Jemanden ansprechen? Dann reden? Und woher weiß man eigentlich, dass man sie küssen darf? In erzählenden Passagen und Briefen an die Frau, die er über alles liebt – und von der er vor allem hofft, dass es sie überhaupt gibt –, schreibt er mit viel Selbstironie, Sinn für Situationskomik, Gefühl, Verzweiflung und absoluter Offenheit über seine Erlebnisse und all die Unsicherheiten “da draußen”. Liebe zukünftige Lieblingsfrau versammelt nicht […]

Ohne ein einziges Wort

Ohne ein einziges Wort

Es ist die perfekte Liebesgeschichte – bis er auf einmal verschwindet. Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, […]

Weil du meine Seele streichelst

Weil du meine Seele streichelst

Vom Mut, zu ändern, was zu ändern ist, dem Mut, zu leben und zu lieben. Fünfzig ist das neue Dreißig? Lena findet, der dänische Prinz hat recht. Sie ist glücklich verheiratet, hat einen verlässlichen Mann und doch grummelt es gewaltig in ihr – wegen so vieler Dinge, über die man in einer Ehe ungern spricht: Sex und Geld. Dinge, die ihr mehr und mehr klarmachen: Etwas stimmt hier ganz und gar nicht. Max hingegen spannt nicht, wie es im Inneren seiner Frau aussieht, bis sie ihn aus heiterem Himmel mit einem fragwürdigen Lösungsansatz konfrontiert, der sie beide aus ihrem vertrauten Leben reißt und eine Kettenreaktion in Gang setzt, die weit […]

“Was wollen Sie von mir?”

“Was wollen Sie von mir?”

Sechzehn Erzählungen: Mit diesen knappen, manchmal melancholischen, manchmal sehr komischen Geschichten gelingt Doris Dörrie ein kleines Panorama unserer verrückten Gesellschaft. Die insbesondere durch den Erfolg der Filmkomödie “Männer” bekannte Regisseurin hat sich auch in ihren Büchern als eine feine Beobachterin und originelle Darstellerin der Schwierigkeiten und Herrlichkeiten menschlicher Beziehungen erwiesen. Davon zeugen diese amüsanten, wirklichkeitsnahen und pointierten Liebesgeschichten. Autorin & Sprecherin Doris Dörrie, geboren in Hannover, studierte Theater und Schauspiel in Kalifornien und in New York, entschloss sich dann aber, lieber Regie zu führen. Männer, ihr dritter Kinofilm, wurde ein Welterfolg. Parallel zu ihrer Filmarbeit (zuletzt der Spielfilm Grüße aus Fukushima ) veröffentlicht sie Kurzgeschichten, Romane und Kinderbücher. Seit einigen […]

Schwere Knochen

Schwere Knochen

Ein großes Epos über die schillerndste Verbrecherszene der Nachkriegszeit. Wien, März 1938, “Anschluss” Österreichs ans Deutsche Reich. Am Tag, als halb Wien am Heldenplatz seinem neuen Führer zujubelt, raubt eine Bande jugendlicher Kleinganoven, die sich darauf spezialisiert hat, Wohnungen zu “evakuieren”, einen stadtbekannten Nazi aus. Sieben Jahre lang müssen die Kleinkriminellen daraufhin als sogenannte Kapos für die “Aufrechterhaltung des Betriebs” in den KZs Dachau und Mauthausen sorgen und wachsen so zu Schwerverbrechern heran, die lernen, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier eine Illusion ist. Zurück in der österreichischen Hauptstadt übernimmt die Bande um Ferdinand Krutzler die Wiener Unterwelt. Mit ungekannter Brutalität nutzt sie ihre Macht nicht zuletzt, um ehemalige […]

Die Schönheit der Nacht

Die Schönheit der Nacht

Vor der beeindruckenden Kulisse der bretonischen Küste lässt Bestseller-Autorin Nina George zwei Frauen sich selbst neu entdecken: ihre Wünsche und Träume, ihre Sinnlichkeit, ihr Begehren. Die angesehene Pariser Verhaltensbiologin Claire sehnt sich immer rastloser danach, zu spüren, dass sie lebt und nicht nur funktioniert. Die junge Julie wartet auf etwas, das sie innerlich in Brand steckt – auf des Lebens Rausch, auf Farben, Mut und Leidenschaft. In der glühenden Sommerhitze der Bretagne, am Ende der Welt, entdecken die beiden unterschiedlichen Frauen Lebenslust und Leidenschaft neu – und werden danach nie wieder dieselben sein. In der “Schönheit der Nacht” erzählt Nina George, Autorin des Welt-Bestsellers „Das Lavendelzimmer“, sinnlich, intensiv und präzise […]

Kleine Feuer überall

Kleine Feuer überall

Es brennt! In jedem der Schlafzimmer hat jemand Feuer gelegt. Fassungslos steht Elena Richardson im Bademantel und den Tennisschuhen ihres Sohnes draußen auf dem Rasen und starrt in die Flammen. Ihr ganzes Leben lang hatte sie die Erfahrung gemacht, “dass Leidenschaft so gefährlich ist wie Feuer”. Elenas Mann ist Partner einer Anwaltskanzlei, sie selbst schreibt Kolumnen für die Lokalzeitung, die vier halbwüchsigen Kinder sind bis auf das jüngste, Isabel, wohlgeraten.  Deshalb passte sie so gut nach Shaker Heights, den wohlhabenden Vorort von Cleveland, Ohio, in dem der Außenanstrich der Häuser ebenso geregelt ist wie das Alltagsleben seiner Bewohner. Doch es brennt. Elenas scheinbar unanfechtbares Idyll – alles Asche und Rauch? […]

Eines Tages in Paris

Eines Tages in Paris

Claire entdeckt im Nachlass ihrer Großmutter in Louisiana ein altes Kunstwerk: Es ist die Totenmaske einer Frau. Sie findet heraus, dass die Maske unter dem Namen “L’inconnue de la Seine” bekannt ist und vor über 100 Jahren in Paris gefertigt wurde. Fasziniert von dem Kunstwerk bricht Claire auf, um sich auf die Spuren der geheimnisvollen Schönen zu begeben. Sie macht das Atelier ausfindig, in dem die Maske einst entstand und das der so unnahbare wie attraktive Künstler Armand Lombardi in alter Familientradition führt. Armand willigt ein, ihr zu helfen. Ihre Recherchen führen Claire tief in die schillernde Kunstwelt der Pariser Belle Époque – und zum Beginn einer großen Liebe. Sprecherin […]

Die Frauen am Fluss

Die Frauen am Fluss

Slaughterford in den Cotswolds, 1922: Kurz nach dem Ersten Weltkrieg wirkt der winzige Weiler im Tal des By Brook wie aus der Zeit gefallen. Weit entfernt sind die nächstgrößeren Städte und die Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation. Nur versehrte Kriegsheimkehrer erinnern an die Welt ‚da draußen‘. Der mondänen jungen Londonerin Irene Hadleigh fällt es dementsprechend schwer, sich einzuleben, nachdem sie – einem gesellschaftlichen Skandal entflohen – sich dorthin zurückgezogen hat. Mit ihrem Mann Alistair, dem Betreiber der örtlichen Papiermühle, versucht sie das Beste aus der Situation zu machen. Zumal sich nach dem Fund einer mysteriösen alten Puppe schnell die Ereignisse überschlagen: Ein heimtückisch ausgeführter Mord erschüttert das Dorf – und ein […]

Sturmzeit

Sturmzeit

Deutschland 1914. In Europa gärt es, auf dem Familiengut der Degnellys in Ostpreußen blickt man jedoch noch voller Zuversicht in die Zukunft. Vor allem die 18-jährige Tochter Felicia träumt von Erfolg und der großen Liebe. Ein Traum, der sie durch eine harte Zeit begleiten wird, denn die fünfzehn Jahre bis zum Desaster des Schwarzen Freitags bringen für Felicia auch Schrecken und Chaos mit sich. Doch Felicia liebt das Leben, das Risiko und das Geld, und vor allem zwei sehr gegensätzliche Männer. Inmitten der Wirren des Krieges entwickelt sie sich zu einer unabhängigen Geschäftsfrau, die hoch spielt und tief fällt. Aber eines bleibt: die tiefe Zuneigung zu ihrem Land und ihrer […]