Chicken Highway und drei weitere Krimi-Hörspiele

CHICKEN HIGHWAY und drei weitere Krimi-Hoerspiele von Elisabeth HerrmannChicken Highway – Das Grab der kleinen Vögel – Schlick – Versunkene Gräber. Von Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann – exklusiv im Hörbuch.

Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein: Hauptkommissarin Bettina Breuer ermittelt im LKA 44, ansässig in Hamburg, in allen vier Bundesländern. An ihrer Seite ist der Pianist Jac Garthmann, der für sie als verdeckter Ermittler arbeitet.

In diesen vier Kriminalhörspielen geht das ungleiche Duo unter anderem dem Fall eines kurz vor der Jungfernfahrt verschwundenen Schiffsoffiziers nach, untersucht den Raubmord eines dubiosen Kurierfahrers, deckt einen Lebensmittelskandal auf und taucht bei alldem tief in die deutsche Vergangenheit und Gegenwart ein.

Wie in ihren Bestsellerromanen so schreibt Elisabeth Herrmann auch hier: fundiert, glaubwürdig und vor allem spannend!

Sprecher
Martin Reinke
wurde 1956 in Hamburg geboren, studierte Mathematik und Philosophie an der Universität Hamburg und Schauspiel am Hamburgischen Schauspielstudio. Sein Debüt gab er im Zimmertheater Hamburg. Danach übernahm er Rollen am Stadttheater Heilbronn und an den Vereinigten Bühnen Krefeld/Mönchengladbach. In Bremen begann die Zusammenarbeit mit Günter Krämer. Als Mackie Messer in Krämers legendärer „Dreigroschenoper“ spielte er in Berlin, Hamburg, Köln, Tokio und Spoleto. 1990 wechselte Reinke nach Köln und gehört seitdem zum Ensemble der Domstadt. Ab 1995 war er als Gast und seit 2006, neben dem Kölner Engagement fest am Burgtheater Wien verpflichtet. 1985/86 wurde Reinke vom Fachmagazin Theater heute zum Besten deutschen Nachwuchsschauspieler gewählt und 1992, 2000 und 2002 als Schauspieler des Jahres nominiert. 2002 wurde er als Bester Schauspieler von Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. In knapp 30 Bühnenjahren spielte er ca. 160 Premieren und 4000 Vorstellungen. Es entstanden zudem diverse Fernsehaufzeichnungen, z. B. „Viel Lärm um nichts“ (Regie: Jan Bosse). Seit 1982 wirkte er in über 100 Hörspielen und zahlreichen Hörbüchern mit. Zuletzt sprach er in der Radio Tatort Reihe des NDR „Schmutzige Wäsche“ (2008).

Sandra Borgmann arbeitet seit 1997 für Film und Fernsehen. Sie ist in Tatorten zu sehen, in der ARD-Serie „Berlin, Berlin“, in „Ladykracher“ sowie im Kino im mehrfach preisgekrönten Film „Oi! Warning“ und in „Im Juli“ von Fatih Akin. Auch spielt sie Manfred Zapatkas Tochter in der Serie „KDD“.

Traudel Sperber, Jahrgang 1957, absolvierte ihre Schauspielausbildung in den 70er Jahren am Bühnenstudio von Hedi Höpfner in Hamburg. Seit dieser Zeit ist sie auch kontinuierlich in zahlreichen TV-Serien und Filmen zu sehen. Theater-Engagements hatte Traudel Sperber u.a. in Regensburg, Hildesheim und Hamburg.

Douglas Welbat, Jahrgang 1957, ist Schauspieler, Drehbuchautor und Synchronsprecher. Er hat die 7 Zwerge-Filme mit Otto Waalkes und den Animationsfilm Der 7bte Zwerg produziert. Welbat hat Figuren in zahlreichen Filmen und Serien seine Stimme verliehen. Seit vielen Jahren spricht er in der Sesamstraße das Krümelmonster. Zudem ist Welbat die deutsche Stimme von Schauspieler Rolf Lassgård, der den von Henning Mankell erfundenen Kommissar Wallander spielt. Welbat, gebürtiger Berliner, ist mit der Schauspielerin Katja Brügger verheiratet und lebt in Hamburg.

Christian Redl, geboren 1948 in Schleswig, gehörte – nach der Schauspielausbildung in Bochum und Engagements in Wuppertal, Bremen und Frankfurt – von 1980 bis 1993 dem Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an, arbeitete mit Peter Zadek und Luc Bondy zusammen. Nach seiner ersten Kino-Hauptrolle in Uwe Schraders ‚Sierra Leone‘ (1987) war Christian Redl auch verstärkt in Kino und TV zu sehen, so z. B. in ‚Bunte Hunde‘ (1995). Für seine Rollen in ‚Der Hammermörder‘ (1989) und ‚Angst‘ (1994) wurde er jeweils mit dem „Adolf-Grimme-Preis“ ausgezeichnet. Seine Stimme lieh der Schauspieler dem Hörverlag bereits für Moritz Rinkes „Die Nibelungen“ und J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ und Leon de Winters „Malibu“.


Autorin
Elisabeth Herrmann
wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman „Das Kindermädchen“ ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

Chicken Highway und drei weitere Krimi-Hörspiele
Autorin: Elisabeth Herrmann
Sprecher: Martin Reinke, Sandra Borgmann, Laura Maire, Lena Dörrie, Nicole Heesters, Bjarne Mädel
4 CDs – 213 Min.
Hörspiel
Der Hörverlag
Euro 19,99 (D & A)
sFr 28,50 (UVP)
ISBN 978-3-8445-2102-3

You must be logged in to post a comment Login