Chopin – Der Liebe verfallen

chopinFrederic Chopin lässt seine Familie in Warschau zurück und macht sich auf den Weg nach Paris, wo er hofft, mit seiner Musik nicht nur die Herzen der Menschen berühren, sondern auch selbst Unsterblichkeit erlangen zu können.

Doch just in dem Moment, als er einen Fuß nach Paris setzt, bricht dort die Cholera aus. Und niemand interessiert sich noch für die schönen Künste. So überlegt Chopin, ob er am besten gleich nach Amerika weiterziehen sollte, doch dann lernt er die reiche Autorin Aurore Dupin kennen, die ihn fördert und für erste musikalische Erfolge sorgt.

Die Affäre zwischen Chopin und Dupin ist keine, die für die Ewigkeit geschmiedet wurde: Denn wo Chopins grenzenlose Arroganz auf Dupins Kompromisslosigkeit trifft, kann es über verletzte Egos und kleinliche Eifersüchteleien am Ende nur zwei Verlierer geben.

Bilder von grenzenloser Schönheit komplimentieren die prächtige Musik von Frederic Chopin. Ein Film, der tief in das Leben des Komponisten eintaucht und viel Interessantes, was vielen unbekannt ist, zutage fördert. Ein filmisches Porträt, wie es das in dieser Intensität selten gibt!

Chopin – Der Liebe verfallen
FSK 12 J.
123 Min.
KNM
Regie: Jerzy Antczak
Darsteller: Piotr Adamczyk, Danuta Stenka, Adam Woronowicz
Ton: DD 5.1, DD 2.0
Deutsch, Englisch
PAL – RC 2

You must be logged in to post a comment Login