Dagefoer „Jetsam“

dagefoerDagefoer haben mit ihrer Mischung aus Folk, Chanson, Jazz und afrikanischer Musik einen ganz eigenen, unverwechselbaren Sound geschaffen. Feine Melodien und fast schwebende Grooves verbinden sich mit manchmal fast malerischen Klangflächen. Unangestrengt finden die verschiedenen musikalischen Elemente zusammen.

Jetzt erscheint nun das dritte Dagefoer- Album „Jetsam“. Unverkennbares Markenzeichen ist die besondere Stimme von Jamina Achour, einer Sängerin mit französisch-maghrebinischen Wurzeln. Der gemeinsame Dagefoer-Klang wird aber weniger durch die Brillanz der einzelnen Musiker definiert, als durch die vertraute, fast schon intime Art des Zusammenspiels.

Prägend für die Songs und den Sound ist sicherlich der Hamburger Hinrich Dagefoer (Gitarre). Als Filmkomponist ist er mit allen Wassern gewaschen, wenn es um elektrische und elektronische Klangbearbeitung geht. Zusammen mit Dagefoer-Bassist Stefan Wulff betreibt Hinrich Dagefoer das Oton- Studio, in dem ihre besondere Filmmusik für TV-Kracher wie u.a. „Tatort“, „Die Kanzlei“ oder „Großstadtrevier“ entsteht.

Für Drums und Perkussionisten, aber auch für Gesang ist Dumisani Mabaso das vierte geniale Bandmitglied bei Dagefoer.

Tracks
1 Mumbling Stars
2 Belonging
3 Invictus
4 One Step Behind
5 Lost
6 Meant
7 Jewel
8 In The Blind
9 Match

Dagefoer „Jetsam“
Goldbek

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login