Das Buch der 39 Kostbarkeiten


Das Buch der 39 Kostbarkeiten
Autor: Jan Weiler
400 Seiten, TB.
rororo
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-499-25711-7

Die schönsten Kolumnen, Erzählungen und Gedichte der letzten 20 Jahre.

Ein nerviger Patient im Kleinkrieg mit einer hartgesottenen Sprech­stundenhilfe, ein eskalierender Ehestreit im Auto auf der Fahrt zur Schwiegermutter, der Leidens­bericht eines Nichtschwimmers.

„Eines wollen wir gleich klarstellen: Ich bin nicht der einzige Nichtschwimmer auf dieser Welt. In Wahrheit kann nämlich kein Mensch schwimmen. Goldfische schwimmen und Seepferdchen und Pottwale.

Jedes Tier, das im Wasser lebt, sieht beim Schwimmen eleganter aus als der Mensch. Menschen schwimmen genauso wenig wie Schokoriegel. Sie machen komische Bewegungen und gehen dabei halt meistens nicht unter. Aber von Schwimmen zu sprechen entspricht dem menschlichen Hang zur Übertreibung.“

Autor
Jan Weiler,
1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und Schriftsteller. Er war viele Jahre Chefredakteur des SZ Magazins und Kolumnist beim Stern. Sein erstes Buch ?Maria, ihm schmeckt?s nicht!? gilt als eines der erfolgreichsten Romandebüts der letzten Jahre. Es folgten: ?Antonio im Wunderland? (2005), ?Gibt es einen Fußballgott?? (2006), ?In meinem kleinen Land? (2006), ?Drachensaat? (2008) sowie ?Mein Leben als Mensch? (2009). Jan Weiler lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Das Buch der 39 Kostbarkeiten


Das Buch der 39 Kostbarkeiten
Autor: Jan Weiler
395 Seiten, gebunden
Kindler
Euro 19,95 (D), Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-463-40609-1

Die schönsten Kolumnen, Erzählungen und Gedichte der letzten 20 Jahre.

Ein nerviger Patient im Kleinkrieg mit einer hartgesottenen Sprech­stundenhilfe, ein eskalierender Ehestreit im Auto auf der Fahrt zur Schwiegermutter, der Leidens­bericht eines Nichtschwimmers.

„Eines wollen wir gleich klarstellen: Ich bin nicht der einzige Nichtschwimmer auf dieser Welt. In Wahrheit kann nämlich kein Mensch schwimmen. Goldfische schwimmen und Seepferdchen und Pottwale.

Jedes Tier, das im Wasser lebt, sieht beim Schwimmen eleganter aus als der Mensch. Menschen schwimmen genauso wenig wie Schokoriegel. Sie machen komische Bewegungen und gehen dabei halt meistens nicht unter. Aber von Schwimmen zu sprechen entspricht dem menschlichen Hang zur Übertreibung.“

Autor
Jan Weiler,
1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und Schriftsteller. Er war viele Jahre Chefredakteur des SZ Magazins und Kolumnist beim Stern. Sein erstes Buch ?Maria, ihm schmeckt?s nicht!? gilt als eines der erfolgreichsten Romandebüts der letzten Jahre. Es folgten: ?Antonio im Wunderland? (2005), ?Gibt es einen Fußballgott?? (2006), ?In meinem kleinen Land? (2006), ?Drachensaat? (2008) sowie ?Mein Leben als Mensch? (2009). Jan Weiler lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login