Das Diamantenmädchen

dasdiamantenUm Reparationsforderungen der Alliierten zu umgehen, erhält Diamantenschleifer Paul van der Laan von der deutschen Reichsregierung den Geheimauftrag, eine Reihe kostbarer Rohdiamanten für den verdeckten Verkauf auf dem internationalen Markt zu schleifen.

Lilli Kornfeld, Journalistin für die Berliner Illustrierte und eng verbundene Freundin seit Kindheitstagen, hat den Kontakt vermittelt. Zu gleicher Zeit wird ein ermordeter Schwarzer auf dem Balkon des Hotels am Nollendorfplatz gefunden – neben seiner Leiche liegt ein Rohdiamant. Die Berliner Kommissare Schambacher und Togotzes nehmen die Ermittlungen auf und stoßen schon bald auf das Diamantenmädchen …

Ewald Arenz zeichnet in seinem neuen Kriminal- und Liebesroman in duftig leichten Farben eine Kindheit im wilhelminischen Berlin der Zeppeline, der heilen bürgerlichen Welt des Grunewalds und der Matrosenanzüge. Als Gegenstück entfaltet sich das facettenreiche Bild des betriebsamen, glanzvollen Berlins der 20er-Jahre, das niemals schläft, in dem Politik und Verbrechen eng verflochten sind und das doch gleichzeitig kultureller Mittelpunkt Europas ist.

Autor
Ewald Arenz
wurde für sein literarisches Werk u. a. mit dem Bayerischen Staatsförderpreis ausgezeichnet. Im ars vivendi verlag erschienen bisher seine erfolgreichen Romane »Der Teezauberer« (2002), »Die Erfindung des Gustav Lichtenberg«(2004), »Der Duft von Schokolade« (2007), »Ehrlich & Söhne« (2009), »Don Fernando erbt Amerika« (Neuausgabe 2011), »Ein Lied über der Stadt« (2013), »Herr Müller, die verrückte Katze und Gott« (2016) sowie mehrere Bände mit humorvollen Kurzgeschichten

Das Diamantenmädchen
Sonderausgabe
Autor: Ewald Arenz
316 Seiten, gebunden
ars vivendi
Euro 19,00 (D)
Euro 19,90 (A)
ISBN 978-3-7472-0043-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login