Das Ehespiel

dasehespielNew York: Der Dichter Harry ist seit dreißig Jahren mit Luz verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder, einen großen Freundeskreis und lieben ihr Brooklyner Apartment.

Als Luz eines Tages in Harrys Notizen blättert und auf Gedichte über eine andere Frau stößt, ist sie davon überzeugt, dass er sie betrügt. Obwohl Harry unschuldig ist, wirft sie ihn aus der Wohnung und dem gemeinsamen Leben. Harry ist fassungslos. Er versucht Luz von der Albernheit ihres Vorwurfs zu überzeugen, doch sie wird ihre Meinung nicht ändern. Schnell beschleicht ihn das surreale Gefühl, dass sie sich trotz dreißig gemeinsamer Ehejahre völlig fremd sind.

Denn ausnahmsweise hat nicht ihr Verstand die Entscheidung getroffen, sondern ihr Herz. Da gibt es nichts zu diskutieren, und Harry muss sich mit seinem Verhalten als Ehemann, Vater und Dichter auseinandersetzen.

Kate Christensen bewegt sich virtuos auf der Klaviatur der Charakterzeichnung und entwirft das scharfzüngige, lakonische und anrührende Portrait einer New Yorker Ehe.

Autorin
Kate Christensen
, Jahrgang 1962, wuchs in Kalifornien und Arizona auf und lebt heute mit ihrem Mann in Williamsburg, einem Teil von Brooklyn, New York. Sie hat bereits mehrere Romane und Essays veröffentlicht, für „Feldmans Frauen“ erhielt sie den Pen Faulkner Award.

Das Ehespiel
Autorin: Kate Christensen
432 Seiten, TB.
Droemer
Euro 10,99 (D)
Euro 11,30 (A)
ISBN 978-3-426-30515-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login