Das Kafka-Manuskript

daskafkaDie Romanfragmente und Erzählungen Franz Kafkas (1883-1924) gehören zum Kanon der Weltliteratur. Ihre Besonderheit liegt in der Traumlogik, die sich in einer labyrinthischen Handlung widerspiegelt. Die Protagonisten streben nach einem Ziel, das sie nie erreichen werden.

Diese Motive greift der Oberpfälzer Autor Raimund A. Mader in seinem neuen Krimi »Das Kafka-Manuskript« auf und bettet sie in einen ebenfalls kafkaesken Plot ein. Ein vermisster Professor, eine verschollene Kafka-Erzählung und ein verwirrter Namenloser geben einem Detektiv, der gleichzeitig als Ich-Erzähler auftritt, reichlich Rätsel auf.

Seine Ermittlungen gestalten sich sehr undurchsichtig, finden aber schließlich in Riva del Garda ihren Höhepunkt. Dies verwebt der Autor in einen Literaturkrimi der besonderen Art, in dem die Grenzen zwischen Realität und Fiktion ineinander verschwimmen.

Die Literaturwelt ist in Aufruhr. Gerüchte über das Auftauchen eines verschollenen Manuskripts von Franz Kafka machen die Runde. Es soll alles übertreffen, was vom Autor je an die Öffentlichkeit gelangt ist. Als ein Literaturprofessor auf der Suche nach der Erzählung verschwindet, beauftragt dessen junge Geliebte einen Detektiv.

Während ihn seine Ermittlungen von Regensburg nach Wien führen, wird ihm schnell klar: Der unbedingte Wunsch, dieses Werkes habhaft zu werden, hat die dunkelsten Triebe des Menschen zum Vorschein treten lassen und eine Welle des Bösen ausgelöst.

Autor
Raimund A. Mader
, geboren 1952 in Bad Tölz, lebt seit vielen Jahren in Eschenbach, in der nördlichen Oberpfalz. Er studierte Anglistik und Germanistik in München und in Seattle, Washington. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter. Bis August 2017 arbeitete er als Gymnasiallehrer in Weiden, genießt mittlerweile aber die Freuden der Pension. Um nicht dem süßen Nichtstun zu stark zu verfallen, hat er die Leitung der Geschäftsstelle im SYNDIKAT übernommen.

Das Kafka-Manuskript
Autor: Raimund A. Mader
288 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-8392-2293-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login