Das kommunistische Manifest

daskommunisEin faszinierender literarisch-philosophischer Text in einer künstlerischen Fassung, die beständig fragt, irritiert, herausfordert, nicht loslässt.

1848 erschien in London ein Text, der die Welt veränderte. Er wurde zum Ausgangspunkt ökonomischer Systeme, politischer Konflikte und nicht zuletzt einer Vielzahl von Missverständnissen, die bis heute das politische Bewusstsein prägen.

Das von Karl Marx und Friedrich Engels verfasste Programm der Kommunistischen Partei ist als historisches Dokument einmalig und überrascht durch seine mitunter erschreckend weitsichtigen Analysen u. a. zur Ausbeutung der Arbeiter oder zur Globalisierung.

Katharina Thalbach leiht in einer künstlerischen Lesung diesem Text ihre Stimme.

Sprecherin
Katharina Thalbach
, geboren 1954 in Berlin, hat bis heute fast alle bedeutenden Theaterrollen gespielt. Größte Publikumsresonanz erzielte sie mit dem Film „Die Blechtrommel“. Hinzu kamen zahlreiche Film- und Fernsehrollen, unter anderem in Filmen von Margarethe von Trotta und in Leander Haußmanns Kinoerfolg „Sonnenallee“. Seit den 1990er Jahren führt Katharina Thalbach außerdem Regie. Ihr populärstes Bühnenstück ist der „Hauptmann von Köpenick“, den sie nach Ausfall des Hauptdarstellers kurzerhand selbst mimte. Thalbach erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1987 den Bundesfilmpreis in Gold und 2013 den Sonderpreis für das Lebenswerk des Deutschen Hörbuchpreises. 2015 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen. Katharina Thalbach lebt in Berlin.


Autoren
Karl Marx
wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren. Marx studierte Staatswissenschaften, Philosophie und Geschichte und arbeitete als politischer Journalist. In Paris entwickelte er gemeinsam mit Friedrich Engels seine spätere Gesellschaftstheorie. Er gilt als einer der ersten führenden Protagonisten der Arbeiterbewegung, Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion, stellte die Auswirkungen der Industriellen Revolution auf die arbeitende Bevölkerung an den Pranger. Mit seinen Werken wie „Das Kapital“ und „Manifest der kommunistischen Partei“ wurde er zum einflussreichsten Denker des Sozialismus und Kommunismus. Marx starb 1883 in London.

Friedrich Engels wurde 1820 im preußischen Barmen geboren. Schon bevor er Karl Marx kennenlernte beschäftigte er sich mit der Kritik der politischen Ökonomie. In enger Zusammenarbeit entwickelten die beiden dann ab 1844 ihre als Marxismus bekannte Gesellschaftstheorie. Engels starb 1895 in London.

Das kommunistische Manifest
Autoren: Karl Marx, Friedrich Engels
Sprecherin: Katharina Thalbach
Musik: Ulrich Maske
1 CD – 90 Min.
GoyaLit
Euro 12,00 (D)
ISBN 978-3-8337-3775-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login