Das Labyrinth der Spiegel

daslabyrinthEin Bombenattentat auf eine leerstehende Lagerhalle bereitet Commissario Montalbano ebenso Kopfzerbrechen wie seine neuen Nachbarn in Marinella, die Lombardos: Während Adriano Lombardo ständig auf Geschäftsreisen zu sein scheint, arbeitet die hübsche Liliana tagsüber in einem Modehaus und versüßt sich die Nächte mit dubiosen Galanen.

Eifrige Avancen der charmanten Signora führen dazu, dass Montalbano und Liliana einander näher kommen, als ihm lieb sein sollte. Denn eine weitere Bombenexplosion und ein nur knapp verfehlter Schuss auf den Commissario lassen einen Zusammenhang zwischen mafiösen Machenschaften und den diversen Tändeleien Lilianas vermuten.

Überdies wird Montalbano das Gefühl nicht los, dass irgendjemand mit Raffinesse falsche Spuren legt, und fühlt sich an das mörderische Spiegelkabinett in Orson Welles´ Film “Die Lady von Shanghai” erinnert.

Im achtzehnten Fall der Serie lässt Andrea Camilleri seinen Helden Salvo Montalbano an seine Grenzen stoßen, um in einem wahren Labyrinth falscher Fährten die Orientierung zu behalten, und schafft mit facettenreicher Fabulierkunst abermals ein farbgewaltiges Porträt sizilianischer Lebensart.

Autor
Andrea Camilleri
, 1925 in dem sizilianischen Küstenstädtchen Porto Empedocle (Provinz Agrigento) geboren, arbeitete lange Jahre als Essayist, Drehbuchautor und Regisseur sowie als Dozent an der Accademia d’arte drammatica Silvio D’Amico in Rom. Dort lebt er mit seiner Frau Rosetta in dem Stadtteil Trastevere im Obergeschoss eines schmucken Palazzo, wobei er seinen Zweitwohnsitz in Porto Empedocle in Sizilien nie aufgegeben hat. Sein literarisches Werk, in dem er sich vornehmlich mit seiner Heimat Sizilien auseinandersetzt, umfasst mehrere historische Romane, darunter „La stagione della caccia“, 1992, „Il birraio di Preston“, 1995, und „La concessione del telefono“, 1998, sowie Kriminalromane. In seinem Heimatland Italien bricht er seit Jahren alle Verkaufsrekorde und hat auch bei uns ein begeistertes Publikum gefunden. Mit den Romanen um den Commissario Salvo Montalbano eroberte er auch die deutschen Leser im Sturm, und seine Hauptfigur gilt inzwischen weltweit als Inbegriff für sizilianische Lebensart, einfallsreiche Kriminalistik und südländischen Charme und Humor.

Das Labyrinth der Spiegel

Autor: Andrea Camilleri
253 Seiten, TB.
Bastei Lübbe
Euro 11,00 (D)
ISBN 978-3-404-17640-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login