Das Leben ist ein merkwürdiger Ort

daslebenistein Über das Weggehen, das Ankommen – und das Leben dazwischen.

Ein Neuanfang in San Francisco – dafür kündigt Aaron Englund nicht nur seinen Job als Englischlehrer, sondern er verlässt auch seinen Partner Walter. Doch so leicht lässt sich die Vergangenheit nicht abschütteln.

Aaron holen Erinnerungen an seine Kindheit ein: an die Jahre als Außenseiter in einem Provinznest in Minnesota, an den Tod des Vaters und an seine Mutter, die eines Nachts mit dem Dorfpfarrer durchgebrannt und nicht mehr zurückgekommen ist. Aber auch an besondere Begegnungen, etwa mit seiner fanatischen Tante Jean, dem Griesgram Clarence oder der dicken Bäckerin Bernice – allesamt fremd in einer Welt, in der Anderssein nicht erwünscht ist.

Zwanzig Jahre lang hat Aaron nichts von seiner Mutter gehört. Als er den Detektiv Bill kennenlernt, bietet sich ihm unverhofft eine Möglichkeit, sich mit seiner Vergangenheit auszusöhnen.

Autorin
Lori Ostlund
wuchs in Minnesota auf. Nach ihrem Studium in Minnesota und New Mexico arbeitete sie als Antiquitätenhändlerin und Englischlehrerin, u. a. in New Mexico, Spanien und Malaysia. Ihr Erzählungsband ›The Bigness of the World‹ erschien 2009 bei University of Georgia Press und wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Flannery O’Connor Award for Short Fiction. ›Das Leben ist ein merkwürdiger Ort‹ ist ihr erster Roman. Lori Ostlund lebt und schreibt in San Francisco.

Das Leben ist ein merkwürdiger Ort
Autorin: Lori Ostlund
416 Seiten, gebunden
dtv
Euro 22,00 (D)
Euro 22,70 (A)
ISBN 978-3-423-28077-8

You must be logged in to post a comment Login