Das Lied der Matrosen

dasliedderDie Geschichte der deutschen Novemberrevolution von 1918 und die Gründe für ihr Scheitern.

Herbst 1917. Die russische Revolution erschüttert die Grundfesten der alten Welt. An der Verbrüderung deutscher und russischer Soldaten sind auch Matrosen und Heizer beteiligt, die ihre Offiziere entwaffnen, um die Versenkung eines russischen Frachters zu verhindern.

Nach Deutschland zurückgekehrt, geht der Kampf weiter. Die Kieler Hafenarbeiter und Matrosen rufen zum Massenstreik auf, fordern die Absetzung des Kaisers, das Ende des Krieges. Daraufhin beschliesst die Admiralität die Operation „Niebelungen“. Durch sie soll die gesamte deutsche Flotte in einer Schlacht gegen die Engländer vernichtet werden, um die Revolution zu ersticken…

Entstanden zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution. Der Film endet mit dem Gründungsparteitag der KPD.

Bonus
Animierte Kapitel-Einteilung
Biografien und Filmografien von Kurt Maetzig, Günter Reisch, Günther Simon, Raimund Schelcher, Ulrich Thein, Horst Kube und Hilmar Thate
„Der Augenzeuge“ über Kurt Maetzig, Günter Reisch, Günther Simon, Ulrich Thein, Horst Kube und Hilmar Thate
Dokumentation mit Original-Archivaufnahmen »Matrosen in Berlin« (Regie: Günter Jordan, DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1978, ca. 51 Minuten)

Das Lied der Matrosen
FSK 12 J.
ca. 119 Min.
Icestorm
Regie: Günter Reisch, Kurt Maetzig
Darsteller: Günther Simon, Raimund Schelcher, Ulrich Thein, Horst Kube, Hilmar Thate, Wolfgang Langhoff, Stefan Lisewski, Ekkehard Schall, Jochen Thomas
Ton: Dolby Digital 2.0
PAL – RC 0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login