Das Mädchen im schwarzen Nebel

dasmaedchenZwischen 1813 und 1815 beendeten die Befreiungskriege die französische Vorherrschaft unter Napoleon Bonaparte. Insbesondere Zigeuner befanden sich während dieser Zeit auf der Flucht. Diesen geschichtlichen Hintergrund greift die Autorin Ivonne Hübner in ihrem neuen historischen Roman “Das Mädchen im schwarzen Nebel” auf. Darin rückt eine Zigeunerfamilie in den Fokus der Handlung. Rosana und ihre Familie versuchen sich in Weißenberg über Wasser zu halten, doch durch einen Hinterhalt muss ihr Vater ins Gefängnis und stirbt.

Rosana will seine Unschuld beweisen und kehrt nach drei Jahren Verbannung wieder in die Oberlausitz zurück. Dort erwartet sie ein skrupelloser Bierbrauer, eine verkohlte Leiche und eine unverhoffte Liebe. Wie in »Lausitzer Musen« (2016) unternimmt Dr. Cornelius Waldeck auf eigene Faust die Ermittlungen und kommt der Wahrheit dabei immer näher. Diese Ereignisse verwebt die Autorin in einen fesselnden und berührenden Plot, der Einblicke in das Zigeunerleben des 19. Jahrhunderts gibt.

Das Zigeunermädchen Rosana und ihren Clan verschlägt es 1813 in die Nähe von Weißenberg in der Oberlausitz. Nach dem mysteriösen Tod ihres Vaters, der zu Unrecht in einem Weißenberger Gefängnis saß, verbannt die Stadt den Clan aus der Gegend. Genau drei Jahre später findet der Jungköhler Lorenz einen bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnam in seinem Kohlenmeiler. In der Nähe wurden Rosana und ihre Familie gesichtet. Fasziniert von den Zigeunern versucht Dr. Cornelius Waldeck, Licht in die Verbrechen zu bringen. Hat sich der Clan für den Tod von Rosanas Vater gerächt?

Autorin
Ivonne Hübner wuchs in einem Dörfchen nahe Görlitz auf. Sie absolvierte beide Staatsexamen für Germanistik, Kunstgeschichte sowie Erziehungswissenschaften und Psychologie in Leipzig und Potsdam. Auf Umwegen über Berlin, Tokio und Osaka landete sie an einem Oberlausitzer Gymnasium als Lehrerin für Kunst und Deutsch. Die Schriftstellerei ist insbesondere in den Abendstunden ein willkommener Ausgleich, genau wie der große Bauernhof, in dem nicht nur gewirtschaftet, sondern auch gemalt, fotografiert, modelliert, gelesen und vorgelesen, der Kater unterhalten und gepicknickt wird – dies alles ausgiebig und gemeinsam mit ihren Kindern.

Das Mädchen im schwarzen Nebel
Autorin: Ivonne Hübner
400 Seiten, Broschur
Gmeiner Verlag
Euro 12,00 (D)
Euro 12,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2126-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login