Das Ultimatum


Das Ultimatum
Autorin: Irene Ruttmann
Seiten: 224, TB.
DTV
? 9,90 (D), ? 10,20 (A), sFr 17,40 (UVP)
ISBN 978-3-423-13792-8

Jenny ist Studentin an der Berliner Humboldt-Universität im Osten der Stadt und interessiert sich für französiche Literatur, Kunst und Filme.
Sie versucht, mit dem sozialistischen Alltag zurechtzukommen, bis in November 1958 die Sowjetunion in einem Ultimatum den Rückzug der aliierten Truppen aus Westberlin fordert. In dieser unsicheren Situation setzen sich viele Meschen in den Westen ab.
Die Atmosphäre ist gespannt, spürbar nehmen die Repression gegenüber Andersdenkenden zu, misstraurig beäugen sich die Kommilitonen. Wer ist verlässlich, wer könnte ein Spitzel sein? Zunächst flüchtet sich Jenny ins Private und ihre Liebe zu Robert.
Als jedoch ein Freund verhaftet wird, kadertreue Nachbar in die Gemeinschaftswohnung einziehen und ein Verhör droht, müssen Jenny und Robert eine Entscheidung treffen.
Zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung ein wichtiges Buch zur deutsch-deutschen Trennung, in dem die beklemmende Atmosphäre in der sich teilenden Stadt authentisch eingefangen ist.
Autorin
Irene Ruttmann
wurde 1933 in Dresden geboren und wuchs in Chemnitz auf. An den Universitäten in Leipzig, Ostberlin und Frankfurt/Main studierte sie Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Nach ihrer Promotion in Frankfurt unterrichtete sie dort und arbeitete als freie Mitarbeiterin für Verlage, Zeitschriften und den Hörfunk. Seit 1980 veröffentlichte sie mehrere erfolgreiche Kinderbücher, darunter ?Titus kommt nicht alle Tage? (dtv junior 70176), angeregt von Spaziergängen zum Limes und zum Kastell Saalburg im Taunus.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login