Das Verschwinden der Luft

dasverschwindenBei einem Urlaub in Malaysia lernt der vermögende Mat Endesfelder die Schweizerin Darlene Waltz kennen, die in einem Tauchresort arbeitet. Eigentlich aber ist die junge Frau nur aus einem einzigen Grund auf Mataking: Sie will ihren Bruder James finden, der vor Jahren im Dschungel von Borneo verschwunden ist. Verschwunden wie die „Luft“, das Urwaldvolk, bei dem er eine Zeit lang gelebt hat.

Mat Endesfelder finanziert Darlene eine Expedition – unter der einzigen Bedingung, dass er sie begleiten darf. Mit einem einheimischen Guide brechen sie auf in die Regenwälder Borneos und werden Zeugen der Brandrodung, mit der eine skrupellose Holzmafia immer größere Flächen des Dschungels vernichtet, um Palmölplantagen anzulegen.

Nach dem Verlust ihres Satellitentelefons ist die Gruppe ohne Verbindung zur Außenwelt. Da wird Darlene entführt und die Kidnapper drohen mit ihrer Hinrichtung. Mat hat 14 Tage Zeit, ihre Bedingung zu erfüllen: Er soll mit seinem Vermögen ein Stück Urwald kaufen.

Wer aber sind die mysteriösen Auftraggeber der Entführung? Die Terrorgruppe Abu Sayyaf? Dieselben skrupellosen Geschäftemacher, die auch James Waltz auf dem Gewissen haben? Mat bleibt keine Wahl: Er muss um Darlenes und um sein Leben kämpfen.

Autor
Christian Kahl
, Jahrgang 1983, arbeitete schon als Jugendlicher als Moderator für den Saarländischen Rundfunk. Nach dem Abitur kaufte er sich ein One-Way-Ticket und ließ sich ein Jahr um die Welt treiben. Die Erfahrungen dieser Reise verarbeitete er in seinem Debütroman Ausgang 21, der unter die besten zehn beim Neuen Buchpreis von epubli und der ZEIT kam. Christian Kahl studierte in Mannheim und an der Goldsmiths University of London und gründete eine Firma zur Entwicklung digitaler Marken. Das Verschwinden der Luft ist sein zweiter Roman.

Das Verschwinden der Luft
Autor: Christian Kahl
272 Seiten, Broschur
Divan
Euro 15,90 (D)
ISBN 978-3-86327-040-7

You must be logged in to post a comment Login