Delikatessen


Delikatessen
Autor: Martin Walker
Sprecher: Johannes Steck
8 CDs – 582 Min.
ungekürzte Lesung
Diogenes
Euro 32,90 (D & A)
sFr 53,90 (UVP)
ISBN 978-3-257-80325-9

Savoir vivre : Archäologische Funde zeigen, dass man schon vor 30 000 Jahren im Périgord gut leben konnte. Aber der Tote, auf den man bei neuen Grabungen stößt, stammt eindeutig aus dem falschen Jahrhundert und weist alle Spuren eines Gewaltverbrechens auf.

Für Brunos Geschmack ist im malerischen Saint-Denis im Périgord entschieden zu viel los: Ein spanisch-französisches Gipfeltreffen ruft die Separatistenbewegung ETA auf den Plan, eine Gänsefarm wird von Tierschutzaktivisten attackiert, und dann ist da auch noch die archäologische Ausgrabungsstätte, deren deutscher Forschungsleiter nach einem prähistorischen Menschen sucht.

Das Skelett, das dann auch gefunden wird, ist allerdings längst nicht so alt wie erhofft, und Bruno muss gute Nerven beweisen, um all die Fäden zusammenzuführen.

Ein Roman über die scheinbar gemütliche französische Provinz und gleichzeitig die explosiven Themen des modernen Europa.

Sprecher
Johannes Steck
, geboren 1966 in Würzburg, studierte nach seiner Ausbildung zum Theatermaler an der Schauspielschule Prof. Krauss in Wien. Danach spielte er von 1991?96 an verschiedenen Theatern, unter anderem in Chemnitz und Darmstadt. Dem breiten Publikum ist Johannes Steck als Schauspieler aus der Fernsehserie ?In aller Freundschaft? bekannt, aber auch als Sprecher zahlreicher Hörbuchproduktionen. Seit 2000 lebt er als freier Sprecher in München.

Autor
Martin Walker
, geboren 1947, ist gebürtiger Schotte und nicht nur Schriftsteller, sondern auch Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und studierte Geschichte in Oxford sowie internationale Beziehungen und Wirtschaft in Harvard. Danach war er 25 Jahre lang Journalist bei der britischen Tageszeitung „The Guardian“. Heute ist Martin Walker Vorsitzender des Global Business Policy Council, eines privaten Think Tanks für Topmanager mit Sitz in Washington. Er verfasste zahlreiche Sachbücher, unter anderem über den Kalten Krieg, über Gorbatschow und die Perestroika, über Präsident Bill Clinton sowie über das neue Amerika. Martin Walkers Bruno-Romane erscheinen gleichzeitig in zehn Sprachen.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Delikatessen


Delikatessen
Autor Martin Walker
416 Seiten, gebunden
Diogenes
Euro 22,90 (D)
Euro 23,60 (A)
sFr 38,90 (UVP)
ISBN 978-3-257-06819-1

Savoir vivre : Archäologische Funde zeigen, dass man schon vor 30 000 Jahren im Périgord gut leben konnte. Aber der Tote, auf den man bei neuen Grabungen stößt, stammt eindeutig aus dem falschen Jahrhundert und weist alle Spuren eines Gewaltverbrechens auf.

Für Brunos Geschmack ist im malerischen Saint-Denis im Périgord entschieden zu viel los: Ein spanisch-französisches Gipfeltreffen ruft die Separatistenbewegung ETA auf den Plan, eine Gänsefarm wird von Tierschutzaktivisten attackiert, und dann ist da auch noch die archäologische Ausgrabungsstätte, deren deutscher Forschungsleiter nach einem prähistorischen Menschen sucht.

Das Skelett, das dann auch gefunden wird, ist allerdings längst nicht so alt wie erhofft, und Bruno muss gute Nerven beweisen, um all die Fäden zusammenzuführen.

Ein Roman über die scheinbar gemütliche französische Provinz und gleichzeitig die explosiven Themen des modernen Europa.

Autor
Martin Walker
, geboren 1947, ist gebürtiger Schotte und nicht nur Schriftsteller, sondern auch Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und studierte Geschichte in Oxford sowie internationale Beziehungen und Wirtschaft in Harvard. Danach war er 25 Jahre lang Journalist bei der britischen Tageszeitung „The Guardian“. Heute ist Martin Walker Vorsitzender des Global Business Policy Council, eines privaten Think Tanks für Topmanager mit Sitz in Washington. Er verfasste zahlreiche Sachbücher, unter anderem über den Kalten Krieg, über Gorbatschow und die Perestroika, über Präsident Bill Clinton sowie über das neue Amerika. Martin Walkers Bruno-Romane erscheinen gleichzeitig in zehn Sprachen.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login