Delorentos “True Surrender”

delorentosDass es dieses neue, fünfte Album der Iren überhaupt gibt, ist ein Beweis für das Durchhaltevermögen und die Stärke der Band. Im Herbst 2015 mieteten sich die Delorentos ein kleines Studio auf einem Weingut in Nordspanien. Hier begannen sie, den Grundstein für ein neues Album zu legen. Sie nahmen 15 Songs auf, nur um auf dem Heimweg kurz darauf zu entscheiden, dass die Songs alle falsch waren – zu nah an ihrem bisherigen Schaffen und zu weit entfernt von dem, was die Band eigentlich ausdrücken wollte.

Delorentos begannen, ihre ganze Herangehensweise ans Songwriting zu hinterfragen – und was sie mit ihrer Musik eigentlich erreichen möchten. Sie stellten fest, dass sie sich nach mehr Tiefe sehnten, mehr Ehrlichkeit und sich ein neues Level an Offenheit und Intimität wünschen, für das sie sich bisher noch nicht bereit gefühlt hatten. Das Album vom Weingut wurde wieder verworfen und sie ließen sich fallen in ihre neuen Ideen, um nochmal ein komplett anderes Album zu erschaffen.

True Surrender wurde geschrieben, arrangiert, aufgenommen, gemischt und gemastert in chaotischen drei Jahren. Die Geburt von Kindern sowie persönliche und berufliche Angst mischten. sich mit kreativen Höhenflügen und künstlerischen Herausforderungen. Songs wurden geschrieben und wieder bis auf ihr Gerüst zurückgefahren, um dann nochmal aufgebaut zu werden mit neuer Instrumentierung und neuer Bedeutung – immer begleitet von dem konstanten Verlangen, ihr ganzes Herz und ihre ganze Seele in jeden einzelnen Ton zu legen.

So ist True Surrender zu einem Werk geworden, auf das Delorentos besonders stolz sind. Einen Vorgeschmack darauf geben die bereits veröffentlichten Singles “In Darkness We Feel Our Way” (der einzige Überlebende des ursprünglichen Albums) und “In The Moment”, die jedoch nur an der Oberfläche der musikalischen Vielfalt des Albums kratzen. Melodische Töne, unterstützt von elektronischer Wärme; wohlklingende, sich ausbreitende Melodien, intensive Lyrics, die einen am Herzen zupfen, schimpfen und fluchen und letztendlich einen ganz neuen Einblick geben in das Leben einer Band aus vier Schulfreunden, die zusammen erwachsen geworden sind.

Tracks
1. Stormy weather
2. Islands
3. SOS
4. Eagle eye
5. In darkness we feel our way
6. Love me for who I am
7. Am I done?
8. Sometimes
9. In the moment
10. Deep in the heart
11. Just like everybody else

Delorentos “True Surrender”
Motor

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login