Der Anhalter

Der Anhalter von Lee ChildWer diesen Anhalter mitnimmt, sollte nichts Böses im Schilde führen …

Jack Reacher bemühte sich, harmlos auszusehen, was ihm mit seiner großen, massigen Gestalt und der gebrochenen Nase nicht leicht fiel. Umso dankbarer war er, als endlich ein Auto hielt, um ihn mitzunehmen.

Die Frau und die beiden Männer im Wagen waren offensichtlich Kollegen, zumindest schloss Reacher das aus ihrer einheitlichen Kleidung. Er wusste nichts von ihrer Verwicklung in den Mord, der nicht weit entfernt verübt worden war. Für die Insassen des Wagens war Reacher nur eine Möglichkeit, die Polizei von sich abzulenken.

Doch während der Fahrt bemerkt Reacher die Ungereimtheiten. So ist die Frau auf dem Rücksitz offensichtlich keine Komplizin, sondern eine Geisel. Er wartet noch den richtigen Moment ab, um die Männer zu stoppen – da kommen sie ihm zuvor. Zwar gelingt es ihnen nicht, Reacher auszuschalten, doch sie können mitsamt der Geisel entkommen.

Als Reacher den Wagen das nächste Mal sieht, steht er in Flammen, und auf dem Rücksitz liegt eine bereits zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche. Reacher findet heraus, dass die Frau eine einfache Kellnerin und lediglich zur falschen Zeit am falschen Ort war. Doch als die Tochter der Frau entführt wird, ist er alarmiert. Warum sollten zwei Killer das Kind einer Kellnerin verschleppen?

Autor
Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit mehreren hoch dotierten Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem »Anthony Award«, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.

Der Anhalter
Autor: Lee Child
448 Seiten, gebunden
blanvalet
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 26,90 (UVP)
ISBN 978-3-7645-0541-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login