Der Bruder des Wolfs

Der Bruder des Wolfs von Robin Hobb Fitz ist nur knapp dem Mordversuch durch Edel entgangen. Nun sinnt er auf Rache, doch König Listenreich, dem all seine Treue und sein Gehorsam gilt, verbietet ihm, gegen Edel vorzugehen _ obwohl dieser vor nichts zurückschreckt, um seinem Halbbruder, Prinz Veritas, die Thronfolge streitig zu machen. Noch weit bedrohlicher als die inneren Wirren sind jedoch die Angriffe der feindlichen Roten Korsaren, die das Land heimsuchen, die Dörfer plündern und den Bewohnern mittels finsterer Magie die Menschlichkeit rauben.

Rettung verspricht nur die Gabe der Könige, eine geheimnisvolle Macht, die nur das Herrschergeschlecht der Weitseher besitzt und die es erlaubt, telepathisch sowohl Verbündete als auch Feinde zu beeinflussen. Da König Listenreich zu schwach ist, ruht die magische Verteidigung des Reichs bald allein auf Veritas‘ Schultern. Aber auch Fitz trägt die Gabe in sich. Heimlich besitzt er jedoch auch eine zweite magische Kraft: die verbotene Alte Macht, die es ihm erlaubt, die Gedanken eines Tieres zu teilen. Mit ihrer Hilfe befreit er ein Wolfsjunges aus den Fängen skrupelloser Tierhändler. Fortan ist der Wolf „Nachtauge“ sein treuer Gefährte.

Unterdessen wird der Kampf gegen die Roten Korsaren immer verzweifelter. Die letzte Hoffnung ist das sagenumwobene Volk der Uralten, das der Legende nach dem Königreich in höchster Not zur Hilfe kommen wird. Veritas sieht nur noch einen Ausweg: Er macht sich auf den Weg in die fernen Berge, um Beistand für die Sechs Provinzen zu erbitten. In seiner Abwesenheit kann der Kampf gegen die Roten Korsaren zunächst erfolgreich weiter bestritten werden, doch als sich plötzlich die Nachricht von Veritas‘ vermeintlichem Tod verbreitet, ergreift Edel die Gelegenheit: Er lässt Listenreich ermorden und bezichtigt Fitz der Gräueltat.

In letzter Sekunden kann Fitz von treuen Freunden vor der Hinrichtung bewahrt werden, indem sie seine Verbindung mit „Nachtauge“ ausnutzen: Fitz‘ Seele geht für kurze Zeit auf den Wolf über, wodurch er zum Schein sterben und später wieder zum Leben erweckt werden kann. Doch Fitz und seine Unterstützer sind zur Flucht in die Wälder und Berge gezwungen – und Edels Schreckensherrschaft hat gerade erst begonnen …

Autorin
Robin Hobb
wurde in Kalifornien geboren, zog jedoch mit neun Jahren nach Alaska. Nach ihrer Hochzeit zog sie mit ihrem Mann nach Kodiak, einer kleinen Insel an der Küste Alaskas. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihre erste Kurzgeschichte. Seither war sie mit ihren Storys an zahlreichen preisgekrönten Anthologien beteiligt. Mit Die Gabe der Könige, dem Auftakt ihrer Serie um Fitz Chivalric Weitseher, gelang ihr der Durchbruch auf dem internationalen Fantasy-Markt. Ihre Bücher wurden seither millionenfach verkauft. Robin Hobb hat vier Kinder und lebt heute in Tacoma, Washington.

Der Bruder des Wolfs
Autorin: Robin Hobb
896 Seiten, Broschur
penhaligon
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
sFr 20,50 (UVP)
ISBN 978-3-7645-3184-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login