Der fatale Glaube an das Glück


Der fatale Glaube an das Glück
Autor: Rainer Moritz
208 Seiten mit Abbildungen, gebunden
DVA
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,50 (UVP)
ISBN 978-3-421-04452-5

In seinen besten Jahren gefeiert, am Ende vergessen ? es ist, als wäre der Schriftsteller Richard Yates eine Figur aus seinen eigenen Büchern.

Das Scheitern war sein Lebensthema: Zweimal geschieden, hatte er kein enges Verhältnis zu seinen drei Töchtern; Alkoholexzesse und Kettenrauchen ruinierten ihm die Gesundheit, und auf dem Campus, an dem er bis zuletzt unterrichtete, galt er vielen Studenten als aus der Zeit gefallenes Wrack.

Erst Jahre nach seinem Tod wurde der große Autor neu entdeckt: von renommierten Schriftstellerkollegen befördert und schließlich durch die Verfilmung seines Meisterwerks »Zeiten des Aufruhrs« auch einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Heute zählt er zu den wichtigsten Gegenwartsautoren Amerikas.

Rainer Moritz, intimer Kenner des Werks, spricht uns seine ganz persönliche Einladung aus, in Yates? Geschichte einzutauchen und die Werke des Meisters wieder zu lesen. In leichtfüßigem Ton entführt er uns in das so romanhafte Leben dieses einzigartigen Schriftstellers.

Autor
Rainer Moritz
, geboren 1958 in Heilbronn, leitet seit 2005 das Hamburger Literaturhaus. Er ist Literaturkritiker und Autor zahlreicher Bücher, darunter zuletzt die Romane „Madame Cottard und eine Ahnung von Liebe“ (2009) und „Madame Cottard und die Furcht vor dem Glück“ (2011) sowie die Sammlung „Proust für Boshafte“ (2012).

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login