Der lange Augenblick des Todes

derlangeaugenDas geordnete Leben des Bankangestellten Kortegast gerät durch ein dramatisches Ereignis völlig aus der Spur. Kortegast ist einziger Zeuge eines tödlichen Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht. Ein Mensch wurde vor seinen Augen von einem Auto an einer Hauswand zerquetscht. Die Erinnerung an das schreckliche Erlebnis lässt Kortegast nicht los.

Die Polizei ermittelt in diesem Fall nicht gerade mit Feuereifer. Selbst die Identität des Opfers scheint niemanden zu interessieren. Kortegast kann den Unfall nicht auf sich beruhen lassen und ermittelt in Eigenregie. Das verlorene Leben des Opfers muss eine Bedeutung gehabt haben! Er verlässt Familie, Arbeitsplatz und Freunde, um mehr heraus zu finden. Doch damit beginnt für ihn selbst der lange Augenblick des Todes.

Der Schriftsteller und Hörspielautor Hubert Wiedfeld war wie Kortegast Bankangestellter, bevor er Psychologie und Germanistik studierte. Während seines Studiums arbeitete er auch in einer Heil- und Pflegeanstalt. Seine Interessen spiegeln sich deutlich im Geschehen um den tragischen Protagonisten der Geschichte.

Gerade der verworrene Verlauf und die bitteren Konsequenzen am Ende lassen das über 30 Jahre alte Stück auch heute noch hochmodern wirken. Wiedfeld wurde 2011 mit dem Günter-Eich-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Das komplette 2-teilige Kriminalhörspiel von Hubert Wiedfeld mit Christoph Quest, Daniela Ziegler, Lutz Mackensy, Knut Hinz und Evelyn Hamann.

Der lange Augenblick des Todes
Autor: Hubert Wiedfeld
Darsteller: Christoph Quest, Daniela Ziegler, Peter Roggisch, Evelyn Hamann, Knut Hinz, Peter Gavajda, Tom Zahner, Erla Prollius, Dietrich Mattausch, Helmut Gentsch
1 MP3-CD – ca. 122 Min.
Hörspiel
NDR © 1994
Pidax
Euro 12,99

You must be logged in to post a comment Login