Der Libellenmann

derlibellenmannBerufsfotograf Hans Bellmann folgt wie besessen den Spuren eines mysteriösen Mordfalls auf der kanarischen Insel La Palma, der nie aufgeklärt wurde …

Für seine intensiven Fotos von blutigen Kriegsschauplätzen mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, hat er die Nase voll von Sensationen. Er sucht nur noch Frieden und glaubt, ihn auf der Kanareninsel La Palma gefunden zu haben. Seine erfolgreiche Chefin und Geliebte Nadja finanziert ihm ein ehrgeiziges Projekt: Mit einer High-Tech-Kameradrohne soll er diese neue Welt erkunden. Er vernachlässigt diese Aufgabe, die Drohne erweist sich als tückisch, seine Chefin ist unzufrieden – aber seine Motivsuche wird zu einer Liebeserklärung an die Isla bonita, die schöne Insel.

Gleichzeitig zieht ihn ein gewaltsames Geschehen nahezu magisch an: Ein zwanzig Jahre alter Mordfall scheint bis in die Gegenwart nachzuwirken und dunkle Schatten auf die trügerische Idylle zu werfen. Hans Bellmann begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und gewinnt Erkenntnisse, die sein gesamtes Leben auf den Kopf stellen.

Autor
Harald Braem
war u.a. lange Professor für Kommunikation und Design an der Fachhochschule Wiesbaden und bis 2013 geschäftsführender Direktor des Kult-Ur-Instituts. Fachbücher (u.a. „Die Macht der Farben“), Romane und Erzählungen. Dokumentarfilme (für ZDF, Terra X). Er lebt bei Wiesbaden und auf La Palma (Foto: Sylvia Catharina Hess).

Der Libellenmann
Autor: Harald Braem
288 Seiten, TB
Konkursbuch
Euro 12,00 (D)
ISBN 978-3-88769-559-0

You must be logged in to post a comment Login