Der Metzger

dermetzgerHansi Woplatek, der missratene Sohn eines Wurstkaisers, ist allem väterlichen Brachial-Anspruch zum Trotz ein echtes Würstel geworden, ein Bub mit zwei linken Händen. Einer, der gerne liest, sinniert, studiert, pfui, und dann Schriftsteller wird. Schlimmer noch, der Wurstkaiser-Sohn veröffentlicht einen Roman, der einschlägt wie eine Bombe. Der Sohn ist bald so zerstückelt wie ein Schweinderl in der Schlachterei.

Das ist die Stunde des Willibald Adrian Metzger, Nachbar des armen Würstchens. Der Hauptverdächtige ist seines Zeichens nämlich Literaturkritiker, ein durch und durch mieser Charakter, einer, der sich an Verbal-Vernichtung ergötzt und auch so den armen Poeten in tausend Stücke zerrissen hat. Nur kennt der Metzger den Kerl, und vermutet: Zeilenmörder ja, nur Mörder nein. Also begibt er sich auf Spurensuche in einer ihm bisher unbekannten Branche, und muss erkennen: So viel Grausamkeit kann sich wahrscheinlich nicht einmal der abartigste Krimiautor ausdenken.

Autor
Thomas Raab
, geboren 1970, lebt nach abgeschlossenem Mathematik- und Sportstudium als Schriftsteller, Komponist und Musiker mit seiner Familie in Wien. Zahlreiche literarische und musikalische Nominierungen und Preise, zuletzt „Buchliebling“ 2011 und Leo-Perutz-Preis 2013. Die Kriminalromane rund um den Restaurator Willibald Adrian Metzger zählen zu den erfolgreichsten in Österreich. Zwei davon wurden im Sommer 2014 für die ARD-Degeto mit Robert Palfrader in der Hauptrolle verfilmt.

Der Metzger

Autor: Thomas Raab
336 Seiten, gebunden
Droemer
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,90 (UVP)
ISBN 978-3-426-28136-9

You must be logged in to post a comment Login