Der Mörder der Emma Forcett

dermoederderEmma Forcett ist als Lebefrau weithin bekannt und berüchtigt. Dazu verdient sie ihren Unterhalt als Prostituierte. Dann wird Emma ermordet. Erstochen, mutmaßlich von einem ihrer Liebhaber, dessen Kind sie erwartet. Die Indizien deuten allesamt auf James Sinclair als Mörder, der einen Angelurlaub bei seinem Bruder verbringt.

James wird von Superintendent Kelly mit einer lückenlosen Indizienkette gefesselt und verhaftet. Sinclairs Freund Wallace John, ein Kriminalschriftsteller und praktischerweise Anwalt, versucht den scheinbar unabwendbaren Schuldspruch noch zu verhindern. Der Jurist sagt Superintendent Kelly und den zweifelhaften Praktiken der Polizei den Kampf an … und dies mit äußerst „kreativen“ Mitteln.

John W. Wainwright (1921-1995) war nach dem Kriegsdienst bei der Polizei. Noch während seiner Dienstzeit studierte er Jura, bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete. Wainwright schrieb einige Artikel über die Arbeitsmethoden der Polizei und war ein äußerst produktiver Autor vieler Kriminal- und Spionageromane sowie einiger Hörspiele. Otto Kurth inszenierte die sechsteilige Suche nach dem „Mörder der Emma Forcett“ für den Westdeutschen Rundfunk, drei Jahre nach dem britischen Originalhörspiel u.a. mit Lutz Mackensy, Friedrich W. Bauschulte (Prof. van Dusen) und Martin Hirthe (Hauptdarsteller der Hans-Gruhl-Hörspiele, ebenfalls bei Pidax). Ein spannender und wendungsreicher Krimi mit Starbesetzung.

Episoden
1. Ruhe in Frieden
2. Ein Fall für den Staatsanwalt
3. Noch einmal davongekommen
4. Ferien am Meer
5. Polizisten ohne Räuber
6. … und nichts als die Wahrheit

Der Mörder der Emma Forcett
Autor: John W. Wainwright
Sprecher: Lutz Mackensy, Friedrich W. Bauschulte, Martin Hirthe, Margot Franken, Axel von Ambesser, Reinhard Kolldehoff
Hörspiel
1 MP3-CD – 204 Min.
WDR © 1969
Pidax
Euro 9,90 (D)

You must be logged in to post a comment Login