Der neunte Tod

derneuntetodDer Auftrag klingt wirklich einfach, was kann da schon großartig schiefgehen?

Über die Weihnachtstage soll Herbie Feldmann das Haus seiner reichen Tante Hettie hüten, solange bis seine Cousine Nina aus München anreist. Doch dann begeht er einen folgenschweren Fehler, von dem ihn auch sein allgegenwärtiger Begleiter Julius nicht abhalten kann. An diesem Abend macht er die Bekanntschaft eines Landstreichers. Herbies allgegenwärtiger Begleiter Julius ahnt Schlimmes, als Herbie dem jungen Mann eine kalte Winternacht lang Asyl gewähren will. Er heißt Mikesch, und lachend fügt er hinzu: ‚Wie der Kater.‘

Und wie dieser glaubt auch er, neun Leben zu haben. Aber auch neun Tode. Und auf schreckliche und unvorhersehbare Weise kommt schließlich auch der neunte. Und plötzlich sehen sich Herbie und Julius einer Leiche gegenüber …

Sprecher
Kalle Pohl wurde 1951 in Düren geboren. Er schnupperte in eine Kochlehre hinein, vollendete eine Kaufmannslehre, machte die Ausbildung zum Polizeihauptwachtmeister, danach folgten Jobs als Briefträger und Kellner, und schließlich studierte er klassische Gitarre an der Musikhochschule Köln und veröffentlicht diverse Musikbücher (Gitarrenschule, Akkordeonbuch, Liedersammlungen). 1978 gründete er mit Freunden das Atelier-Theater in Köln, wo er 1980 sein erstes Solo-Kabarettprogramm präsentierte. Unzählige eigene WDR-Radiosendungen standen außerdem auf dem Programm, aber auch gemeinsame Produktionen mit Gaby Köster, Hanns Dieter Hüsch, Harald Schmidt, Konrad Beikircher oder Elke Heidenreich. 1996 wurde Kalle Pohl Autor und Darsteller für 16 Folgen der Comedy-Reihe \“Manngold\“, TM3. Seit 1997 hat er einen Stammplatz bei \“7 Tage – 7 Köpfe\“. 2000 startete RTL die Action-Event-Show \“Ihr seid wohl wahnsinnig!\“, die gemeinsam von Bärbel Schäfer und Kalle Pohl moderiert wurde. 2003 bekam er seine eigene Sitcom \“Kalle kocht\“. Er veröffentlichte zahlreiche CDs und ist mit seinen Liveprogrammen häufiger Gast auf Deutschlands Bühnen.

Autor
Ralf Kramp, geboren am 29. November 1963 In Euskirchen, lebt er heute in Üdersdorf in der Vulkaneifel. Sein erster Kurzkrimi erschien 1994 im Kölner Stadt-Anzeiger, und sein erster Kriminalroman zwei Jahre später. Für sein Debüt Tief unterm Laub erhielt er den Förderpreis des Eifel-Literaturfestivals. Seither erschienen mehrere Kriminalromane, unter anderem auch die Reihe um den kauzigen Helden Herbie Feldmann und seinen unsichtbaren Begleiter Julius, die mittlerweile deutschlandweit eine große Fangemeinde hat. Seit 1998 veranstaltet er mit großem Erfolg unter dem Titel „Blutspur“ Krimiwochenenden in der Eifel, bei denen hartgesottene Krimifans ihr angelesenes „Fachwissen“ endlich bei einer Live-Mördersuche in die Tat umsetzen können. Mit den „Abendgrauen – Gruselnächten“ hat er mit seinem Mitherausgeber Manfred Lang eine Reihe von publikumswirksamen Lesenächten mit Schauerinszenierungen an ungewöhnlichen Leseorten in der Eifel ins Leben gerufen, die mittlerweile Kultstatus haben. Im Jahr 2002 erhielt er den Kulturpreis des Kreises Euskirchen.

Der neunte Tod
Autor: Ralf Kramp
Sprecher: Kalle Pohl
3 CDs – 210 Min.
gekürzte, aut. Fassung
KBV
Euro 14,90 (D)
ISBN 978-3-937001-76-0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login