Der Patriarch

PatriarchCharlottenburg, Wilmersdorf und Grunewald gehören zu den Luxuskiezen der deutschen Hauptstadt. Dort, wo die Schönen und Reichen wohnen, ist meist auch das Verbrechen nicht weit. So auch im neuen Kriminalroman »Der Patriarch« des bekannten Krimiautors Felix Huby. Eine Leiche vor der Deutschen Opfer, ein verdächtiger Ex-Sträfling und ein herrischer Firmenpatriarch erfordern Kommissar Peter Heilands komplette Aufmerksamkeit.

In gewohnter Tatort-Manier führt der Autor den Leser in die kriminellen Ecken Charlottenburgs. Dabei weist der Krimi eine Besonderheit auf: Als Teil der Reihe »Berlin 110« bildet er mit »Blutsand« von Peter Brock und »Dunkelfeld« von Boris Pfeiffer ein einmaliges Projekt im Gmeiner-Verlag. Drei Kommissare ermitteln in den unterschiedlichen Kiezen und kommen sich in den jeweiligen Fällen oft in die Quere.

Fünf Jahre unschuldig im Knast. Sven Hartung hat sich verändert. Abgehärtet und kampfbereit kommt er ins Berliner Leben zurück. Es ist Zeit für die Wahrheit! Doch schon seine erste Nacht in Freiheit endet in einer Katastrophe. In der Tiefgarage der Deutschen Oper wird die Leiche seiner früheren Verlobten gefunden. Zeugen haben sie noch kurz vor ihrem Tod mit ihm gesehen. Alles deutet daraufhin, dass er der Täter war.

Für Kriminalhauptkommissar Peter Heiland allerdings sind die Indizien zu offensichtlich. Er vermutet einen perfiden Plan dahinter. Und diesen zerrt er hartnäckig ans Licht!

Autor
Felix Huby
, bürgerlich Eberhard Hungerbühler, 1938 im schwäbischen Dettenhausen geboren, arbeitete zunächst als Reporter und Redakteur bei einer Tageszeitung, wurde dann Korrespondent des SPIEGEL für Baden-Württemberg und schrieb 1976 seinen ersten Kriminalroman. Es folgten 19 weitere Romane um Kommissar Bienzle. Dazu insgesamt 34 ARD-Tatorte mit den Kommissaren Schimanski, Palü und Stöver. Aus seiner Feder stammen über 20 Hörspiele, zahlreiche Fernsehserien und acht Theaterstücke. Er wurde unter anderem ausgezeichnet mit dem »Ehrenglauser« für sein Gesamtwerk, mit der »Goldenen Romy« für das beste Drehbuch des Jahres 2007. Für seine Fernsehserie »Oh Gott, Herr Pfarrer«, erhielt er den renommierten Robert-Geisendörfer-Preis. Huby ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und lebt in Berlin.

Der Patriarch
Autor: Felix Huby
278 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 11,99 (D)
Euro 12,40 (A)
ISBN 978-3-8392-1945-4

You must be logged in to post a comment Login