Der Schneekimono

schneeAuguste Jovert lebt zurückgezogen in seiner Wohnung in Paris. Eines Tages steht ein Fremder vor seiner Tür, der ihm die Geschichte seines Freundes, des Japaners Katsuo Ikeda, erzählt. Ikeda führte ein bewegtes Leben als Schriftsteller, verliebte sich unsterblich in die schöne Mariko. Doch als er ihr wiederholt ihren Wunsch nach einem Kind ausschlägt, verlässt sie ihn.

Er verfällt in tiefe Depressionen, bis er eines Tages die junge Sachiko trifft, die er unbedingt ganz für sich haben will, denn sie erinnert ihn an seine Mariko. Doch als Sachiko schwanger wird und in einem Schneesturm stirbt, muss er sich einer Wahrheit stellen, vor der er bislang die Augen verschlossen hat. Und Auguste Jovert begreift, dass diese Geschichte im fernen Japan mehr mit ihm zu tun hat, als er zunächst ahnte. Denn auch er wird von seiner Vergangenheit eingeholt …

Mark Henshaws atmosphärischer Roman ist ein atemberaubendes Stück Literatur über Erinnerungen, Lebenslügen, die große Liebe, ihren Verlust und das, was uns aneinander bindet. Ein Roman, so klar und poetisch wie ein verschneiter Zen-Garten.

Autor
Mark Henshaw
lebte u.a. in Frankreich, Deutschland und in den Vereinigten Staaten. Derzeit lebt er in Canberra. Sein erster Roman Im Schatten des Feuers (1991) war ein internationaler Erfolg und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Er arbeitete als Kurator in der National Gallery of Australia, bis er sich vor kurzem wieder ganz dem Schreiben zuwandte.

Der Schneekimono

Autor: Mark Henshaw
381 Seiten, gebunden
Insel Verlag
Euro 22,00 (D)
Euro 22,70 (A)
sFr 31,50 (UVP)
ISBN 978-3-458-17682-4

You must be logged in to post a comment Login