Der Tote auf der Schaukel


Der Tote auf der Schaukel
Autorin: Cynthia Harrod-Eagles
Sprecher: Michael Kausch
2 CDs, gekürzte Lesung
Hoffmann & Campe
? 14,95 (D & A), sFr 27,90 (UVP)
ISBN 978-3-455-30638-5

Tod auf dem Spielplatz – ein neuer Fall für Detective Inspector Bill Slider.
Die Leiche sitzt auf einer Schaukel, nur aufrecht gehalten vom eigenen Gewicht, das gegen die Ketten drückt. Der muskulöse Mann ist teuer gekleidet, doch seine Fingernägel sind abgekaut und am Mittelfinger trägt er einen goldenen Siegelring – dort, wo Schläger ihn tragen.

Wie ist der Tote in den Park gekommen, der von den Bewohnern der Sozialwohnungssiedlung Woodlands als Abkürzung nach Shepherd´s Bush benutzt wird? Der Parkwächter, der ihn am Morgen entdeckt hat, schwört Stein und Bein, dass er vor Einbruch der Dunkelheit die beiden hohen Tore verschlossen hat. Getrieben von der Presse, die bereits voll Häme die verbalen Messer wetzt, muss Detective Inspector Bill Slider beweisen, dass er den Mordfall schnell zu lösen versteht.

Die Spur führt von den heruntergekommenen Pubs von Shepherd´s Bush über die Bordelle von Notting Hill zu einem Tattoostudio in Hong Kong.

Sprecher
Michael Kausch
studierte an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel. Sein TV-Debüt gab er 1978 in ?Der eiserne Gustav?. Neben seiner Rolle als Ernst Simon in Edgar Reitz? Epos ?Heimat ? Eine deutsche Chronik? und vielen weiteren Fernseh-Rollen ist Michael Kausch vor allem als Rechtsanwalt Giselmund Arnold aus der Serie ?Liebling Kreuzberg? bekannt. Zuletzt spielte er in dem Film ?Silvester Home Run?. Kausch ist auch als Theaterschauspieler aktiv, vor allem an Berliner Theatern wie dem Renaissance-Theater, dem Schillertheater und dem Schlossparktheater.

Autorin
Cynthia Harrod-Eagles
wurde am Schauplatz ihrer Bill-Slider-Krimis in Sheperd´s Bush im Westen von London geboren. Sie studierte Englisch, Geschichte und Philosophie. Ihren ersten, mit dem Young Writers Award ausgezeichneten Roman schrieb sie 1972. Berühmt wurde sie mit ihrer Morland- Saga. Die Autorin lebt in London mit ihrem Mann und drei Kindern. Sie spielt in mehreren Laienorchestern, liebt Pferde, Wein, Architektur und das englische Landleben. Weitere Informationen auf ihrer offiziellen Website:

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Der Tote auf der Schaukel


Der Tote auf der Schaukel
Autorin: Cynthia Harrod-Eagles; Seiten: 414, TB.
Verlag: DTV
Preis: ? 8,95 (D), ? 9,20 (A), sFr 15,90 (UVP)
ISBN 978-3-423-21077-5

Tod auf dem Spielplatz – ein neuer Fall für Detective Inspector Bill Slider.
Die Leiche sitzt auf einer Schaukel, nur aufrecht gehalten vom eigenen Gewicht, das gegen die Ketten drückt. Der muskulöse Mann ist teuer gekleidet, doch seine Fingernägel sind abgekaut und am Mittelfinger trägt er einen goldenen Siegelring – dort, wo Schläger ihn tragen.

Wie ist der Tote in den Park gekommen, der von den Bewohnern der Sozialwohnungssiedlung Woodlands als Abkürzung nach Shepherd´s Bush benutzt wird? Der Parkwächter, der ihn am Morgen entdeckt hat, schwört Stein und Bein, dass er vor Einbruch der Dunkelheit die beiden hohen Tore verschlossen hat. Getrieben von der Presse, die bereits voll Häme die verbalen Messer wetzt, muss Detective Inspector Bill Slider beweisen, dass er den Mordfall schnell zu lösen versteht.

Die Spur führt von den heruntergekommenen Pubs von Shepherd´s Bush über die Bordelle von Notting Hill zu einem Tattoostudio in Hong Kong.

Autorin
Cynthia Harrod-Eagles
wurde am Schauplatz ihrer Bill-Slider-Krimis in Sheperd´s Bush im Westen von London geboren. Sie studierte Englisch, Geschichte und Philosophie. Ihren ersten, mit dem Young Writers Award ausgezeichneten Roman schrieb sie 1972. Berühmt wurde sie mit ihrer Morland- Saga. Die Autorin lebt in London mit ihrem Mann und drei Kindern. Sie spielt in mehreren Laienorchestern, liebt Pferde, Wein, Architektur und das englische Landleben. Weitere Informationen auf ihrer offiziellen Website:

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login