Der Tote im Sumida


Der Tote im Sumida
Autorin: Sujata Massey
Seiten: 368, TB.
Piper
? 8,95 (D), ? 9,20 (A), sFr 16,90 (UVP)
ISBN 978-3-492-25896-8

Diese Mission scheint Hobbydetektivin und Fashion-Victim Rei Shimura auf den Leib geschneidert: Als Verkäuferin getarnt, wird die Halbjapanerin vom amerikanischen Geheimdienst in ein riesiges Tokioter Kaufhaus geschickt, das Bilanzfälschung im großen Stil betreibt.
In der Glitzerwelt des „Mitsutan“, das von jeden Designerkimono bis zur Bentospezialität über jeden fernöstlichen Luxus verfügt, soll sie möglichst unauffällig Informationen beschaffen. Schnell wird der unkonventionellen Rei klar, dass selbst ein Kaufheusjob tödlich sein kann. Denn der letzte, der mehr über das alteingesessene „Mitsutan“ herausfinden wollte, trieb eines Morgens tot im Sumidasfluss.
Autorin
Sujata Massey
, geboren 1964 als Tochter einer Deutschen und eines Inders in Sussex, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in den USA und lebte dann mehrere Jahre in Hayama, Japan. Ihr Krimi-Debüt »Die Tote im Badehaus« wurde mit dem renommierten Agatha-Award ausgezeichnet. Dem folgten weitere Romane mit Rei Shimura: »Zuflucht im Teehaus«, »Bittere Mandelblüten«, »Tödliche Manga«, »Der Brautkimono«, »Die Tochter des Samurai«, »Japanische Perlen«, »Der japanische Liebhaber« und »Der Tote im Sumida«. Zuletzt erschien »Brennender Hibiskus«, ihr zehnter Rei Shimura-Krimi. Sujata Massey lebt in Baltimore und kehrt so oft wie möglich nach Japan zurück.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login