Der Totschreiber

dertodschreiber14 Briefe, 14 Opfer – 13 Leichen: Gänsehaut-Thrill von Steve Mosby, Englands Meister der abgründigen Spannung.

Schierer Zufall bringt die Polizei auf die Spur des „Red-River-Killers“: Bei einem Unfall rast ein Auto in eine Garage, und die schockierten Polizisten finden dort eine Frau, die offensichtlich schwer misshandelt und als Gefangene gehalten wurde. Als in dem angrenzenden Haus, in Plastikfässer verpackt, Leichenteile entdeckt werden, sind die Fahnder überzeugt, endlich eine heiße Spur zu haben.

Seit zwanzig Jahren entführt der Psychopath Frauen, vierzehn mittlerweile, und hält die Polizei mit irreführenden Briefen über seine Verbrechen zum Narren. John Blythe, der Besitzer des Hauses und mutmaßliche Täter, ist jedoch erneut entkommen und befindet sich auf der Flucht.

DI Will Turner ist überzeugt, dass der Mann einen Komplizen haben muss. Außerdem hat er ein sehr persönliches Interesse an dem Fall, von dem niemand erfahren darf. Als plötzlich der Krimiautor Jeremy Townsend auf dem Revier auftaucht und merkwürdige Fragen stellt, vor allem zur Anzahl der Leichenfunde, blickt Will in Abgründe, vor denen er lieber die Augen verschlossen hätte …

Autor
Steve Mosby
, geboren 1976 in Horsforth/Yorkshire, studierte Philosophie und lebt als freier Schriftsteller in Leeds. Mit „Der 50/50-Killer“ gelang ihm der Durchbruch als hochklassiger Thrillerautor. Für seine bisher acht Romane erhielt er 2012 den angesehenen „Dagger in the Library“ der britischen Crime Writers‘ Association.

Der Totschreiber
Autor: Steve Mosby
432 Seiten, Broschur
Droemer
Euro 14,99 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-426-30644-4

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login