Der verlorene Horizont

derverloreneFrühjahr 1931. Im indischen Baskul, inmitten revolutionärer Umbrüche, müssen der englische Konsul Conway, sein Mitarbeiter, eine englische Missionarin und ein amerikanischer Geschäftsmann fliehen. In einem kleinen Flugzeug soll es nach Peschawar gehen.

Doch die Maschine gerät unter seltsamen Umständen von der vorgesehenen Route ab und muss in einem abgelegenen Tal des Himalaya notlanden; der Pilot stirbt. Eine Prozession begleitet die Vier ins nahegelegene, mystische Shangri-La. Die Klostersiedlung bietet den Gestrandeten Zuflucht vor der zwar wunderschönen, aber lebensfeindlichen Wildnis. Man scheint die Fremden in Shangri-La erwartet zu haben.

Dieser von der Außenwelt abgeschirmte Ort birgt offensichtlich mehr als nur ein Geheimnis.

Der Journalist und Schriftsteller James Hilton wurde mit seinem 1933 erschienenen Roman Lost Horizon über Nacht weltberühmt. Die mehrfach verfilmte Geschichte (1937, 1972) erschien 1939 als allererstes Taschenbuch. Die von Hilton erdachte Lamaserei Shangri-La, verborgen im tibetanischen Gebirge, entspringt in Architektur, Lebensweise und tradierten Lehren abendländischen Ursprüngen und verknüpft geschickt westliche mit östlichen Traditionen.

Die Utopie Hiltons war so erfolgreich, dass viele bis heute an die Existenz Shangri-Las glauben.

Episoden
1. Die Entführung
2. Das Geheimnis um Shangri-La
3. Die Flucht

Der verlorene Horizont
Autor: James Hilton
Sprecher: Sebastian Walch, Andreas Mannkopff, Michael Evers, Viktor Neumann, Wolfgang Condrus, Friedhelm Ptok, Effi Rabsilber, Sabine Vitua, Dietmar Bär
1 MP3-CD – ca. 148 Min.
Hörspiel
WDR © 2001
Pidax
Euro 14,99 (D)

You must be logged in to post a comment Login