Der Zwillingseffekt

Der Zwillingseffekt von Tal M KleinWir schreiben das Jahr 2147. Nanotechnologie verhindert den Alterungsprozess, genmodifizierte Mücken ernähren sich von Kohlenstoffdioxid statt von Blut und man reist nicht mehr mit dem Flugzeug sondern via Teleportation. Es ist die Welt von Joel Byram. Ein durchschnittlicher Typ mit durchschnittlichen Problemen – sein Job als KI-Coach langweilt ihn und seine Ehe mit der hübschen Sylvia steht vor dem Aus.

Ein Kurztrip nach Costa Rica soll neuen Schwung in die Beziehung bringen, doch dann passiert es: Joel wird beim Teleportieren versehentlich dupliziert. Nicht genug damit, dass Sylvia nun mit seinem Doppelgänger urlaubt, jetzt wird Joel auch noch von dem mächtigen Konzern International Transport gejagt …

“Der Zwillingseffekt” hat alles, was ein SF-Bestseller braucht – einen genialen Helden, eine atemberaubende Zukunftswelt und selbstironischen Witz, wie man ihn auch von Andy Weir (“Der Marsianer”) kennt. Tal M. Klein schreibt von faszinierenden Technologien – und das nicht nur für Wissenschaftsfans. Selbst Hollywood ist begeistert – Lionsgate hat sich bereits die Filmrechte für den Roman gesichert.

Autor
Tal M. Klein
wurde in Israel geboren und wuchs in New York auf. Er ist Autor und Musiker und legte mit Punch Escrow sein Romandebüt vor. Tal M. Klein lebt mit seiner Familie in Detroit.

Der Zwillingseffekt
Autor: Tal M. Klein
413 Seiten, Broschur
Heyne
Euro 14,99 (D)
Euro 15,50 (A)
sFr 21,50 (UVP)
ISBN 978-3-453-31928-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login