Die Abenteuer des Monsieur Vidocq

dieabenetuerFrankreich zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Francois Vidocq ist ein ehemaliger Verbrecher der auch lange den Ruf eines Ausbrecherkönigs inne hatte. Nun hat der Ex-Kriminelle die Fronten gewechselt und steht jetzt in Diensten des Justizministers für die französische Kriminalpolizei und ist somit zum Chef der „Sureté“ ernannt worden.

In seinen neuen Aktivitäten soll er mit Hilfe seiner reichhaltigen Kontakte und detaillierten Fachkenntnisse die Unterwelt kräftig aufmischen. Sein ehemaliger Widersacher Flambart ist fortan sein Kollege, der ihn mit vollem Argwohn beobachtet. In der hübschen Baronesse de Saint-Gely hat der mutige Kripochef eine heimliche Bewunderin. Vidocq pflegt also weiterhin seine alten Kontakte, die ihm bei der Lösung so manchen Falles sehr nützlich sind …

Die TV-Serie „Die Abenteuer des Monsieur Vidocq“ wurde nach Motiven der Memoiren von Eugène Francois Vidocq erstellt und erzählt die Abenteuer des früheren Gefängnisinsassen. Unter dem Original-Titel „Les Nouvelles Aventures de Vidocq“ wurde die Serie in den Jahren 1971 bis 1973 mit Claude Brasseur in der Titelrolle verfilmt. Die kongeniale Musik stammt aus der Feder des französischen Pianisten Jacques Loussier.

Episoden
01. Eine Hand wäscht die andere, Hoheit
02. Lieben Sie Handschellen?
03. Ritter der Nacht
04. Schmetterlingsjagd
05. Gardez Madame!
06. Hochwürden sind neu hier?

Die Abenteuer des Monsieur Vidocq

FSK 12 J.
ca. 329 Min.
Pidax
Regie: Marcel Bluwal
Darsteller: Claude Brasseur, Danièle Lebrun, Marc Dudicourt, Jacques Seiler, Pierre Pernet
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login