Die Banane schält sich nicht alleine

diebananeÜber die wichtigste Nebensache der Welt wurde schon immer geschrieben. Waren es zu Beginn ausschließlich männliche Autoren, die sich in diesem Genre eifrig bewegten, wurde es in den letzten Jahren immer mehr zur weiblichen Domäne. Dabei ist die weibliche und männliche Sicht eine gänzlich andere.

Statt nun weibliche erotische Literatur für Frauen und männliche für Männer zu schreiben, haben wir uns für einen dritten Weg entschieden, für eine Symbiose. Die Erfahrungen einer erfüllten, sexuellen Begegnung auf wertschätzendem Niveau wird aus männlicher und weiblicher Sicht und Anschauung geschildert, derart, dass das Erleben sich zu einer Ganzheit vereint, so wie es auch körperlich geschieht.

Wird in manch anderem Werk wieder die Unterwerfung der Frau und die Bindungslosigkeit des Mannes apodiktisch und antiquiert heraufbeschworen, geschieht hier die Begegnung auf Augenhöhe, die gekennzeichnet ist von Gegenseitigkeit, einem Fallenlassen und Annehmen. Dabei gibt es keine festen Rollenzuweisungen, sondern sie changieren fließend.

Unterliegend ohne unterlegen zu sein, obenauf sein ohne zu beherrschen. Damit wird es zu einem Buch, das die vierte Welle des Feminismus repräsentiert, in dem die Gräben geschlossen und das Anderssein des Anderen als Erweiterung gesehen wird. Mit Dir bin ich mehr als ohne Dich, lautet die Botschaft, verpackt in eine Geschichte voller knisternder, niveauvoller Erotik.

Autoren
Steven Saska
, Autor, Komponist, Musiker, Beglück[t]er – lebt mit seinen 500 songs und 4 pseudonymen im umland der großstadt wien – initiator der “banane“.

Shayla O’Shea, Dichterin, Mutter, Geliebte, Veganerin, liebt das Leben und Sex – lebt mit ihren Geschichten und zwei Hunden nahe dem Neusiedler See.

Die Banane schält sich nicht alleine
Autoren: Steven Saska, Shayla O’Shea
184 Seiten, gebunden
BOD
Euro 21,90 (D)
ISBN 978-3-744-89383-1

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login