Die Calvinistin

diercalvinistinBirgit Erwin und Ulrich Buchhorn veröffentlichen historischen Roman zum 400. Jahrestag des Dreißigjährigen Kriegs.

Der Pfälzer Kurfürst und spöttisch betitelte Winterkönig Friedrich V. löste im Jahr 1618 durch die Annahme der böhmischen Krone den Dreißigjährigen Krieg aus. Seine Amtszeit endete abrupt Ende 1620 in der verlorenen Schlacht am Weißen Berg. Birgit Erwin und Ulrich Buchhorn widmen sich in ihrem neuen historischen Kriminalroman „Die Calvinistin“ dem Leben des gescheiterten Königs und beleuchten die Ereignisse vor seiner Krönung in Böhmen.

Im Zentrum der Handlung steht das calvinistische Ehepaar Sophie und Matthias, das durch den katholischen Spion Jakob in ungeahnte Schwierigkeiten gerät. Aus der Sicht von Sophie erzählt, greifen die Autoren ein bedeutendes Kapitel der europäischen Geschichte auf, das sich 2018 zum 400. Mal jährt.

Neben dem Machtstreben der verschiedenen Religionen rücken sie vor allem das Bild einer Heldin in den Vordergrund, die aufgrund ihres Verstandes einen Gegenpol zu der von Männern dominierten Gesellschaft bildet. Dies alles vereinen die Autoren in einem fesselnden Plot, in dem auch verschiedene Szenarien um den bevorstehenden Kriegsausbruch gesponnen werden.

März 1618: Während religiöse Spannungen das Land spalten und Kurfürst Friedrich mit der böhmischen Krone liebäugelt, hütet Jakob Liebig ein Geheimnis, das das Schicksal Heidelbergs und der ganzen Kurpfalz verändern kann. Immer tiefer verstrickt er sich in ein gefährliches Spiel aus politischer Ränke und Mord. Bald sind seine einzigen Verbündeten eine junge Frau und der bärbeißige Hauptmann der Stadtwache. Über Glaubensgrenzen hinweg schmieden die drei eine ungewöhnliche Allianz.

Autoren
Birgit Erwin, geboren 1974, hat Anglistik und Germanistik in Heidelberg und Southhampton studiert und lebt und arbeitet heute als Gymnasiallehrerin in Karlsruhe. Sie hat mehrere Romane sowie zahlreiche Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres veröffentlicht.

Ulrich Buchhorn, Jahrgang 1961, lebt in Heidelberg. Der Althistoriker unterrichtet Latein und ist Autor von Kriminalkurzgeschichten, die in verschiedenen Anthologien erschienen sind. »Die Calvinistin« ist der fünfte historische Roman des Autorenduos.

Die Calvinistin
Autoren: Birgit Erwin und Ulrich Buchhorn
373 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 14,00 (D)
Euro 14,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2104-4

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login