Die Deutschen und die Polen

diedeutschenundBis heute wird die deutsch-polnische Geschichte oft verkürzt und entstellt als eine Geschichte von Kriegen, Teilungen und Besetzungen dargestellt. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit – und sie spiegelt vor allem die Ereignisse des 19. und 20. Jahrhunderts wider. Die früheren Beziehungen zwischen Deutschen und Polen waren meistens friedlich, geprägt von Koexistenz, Zusammenarbeit und Austausch. Dennoch werfen die deutsch-polnischen Kriege und feindlichen Auseinandersetzungen bis heute lange Schatten.

Es ist Zeit, die deutsch-polnische Geschichte aus der Fokussierung auf Ideologie und festgefahrenen Stereotypen zu befreien. Wenn wir die ganzen 1000 Jahre der gemeinsamen Geschichte nehmen, so war der Großteil dieser Zeit von nachbarschaftlicher Kooperation und einem intensiven politischen und kulturellen Miteinander geprägt.

Unsere vier Filme werden einen wichtigen Teil der europäischen Geschichte auf eine anspruchsvolle und sehenswerte Art wiedergeben. Dabei setzt die Reihe auf eine Kombination von neu inszenierten Spielszenen, Ausschnitten aus Filmklassikern, einer Fülle von interessanten dokumentarischen Neuaufnahmen und Experteninterviews sowie einer starken grafischen Gestaltung.

Episoden
I. Frieden und Krieg – Nachbarn für 1000 Jahre
II. Feinde und Freunde – von den Teilungen bis zu Europäischen Union
III. Schicksalsverbunden – Deutsche, Polen und Juden
IV. Breslau / Wroclaw – 1000 Jahre in der Mitte Europas

Die Deutschen und die Polen
ca. 180 Min. (4 x 45 Min.)
Studio Hamburg Enterprises
Regie: Gordian Maugg
Darsteller: Micky Jukovic, Louis El-Ghussein, Martin Theuer, Nicole Schreier, Fabienne Haller
Ton: DD 2.0 Stereo
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login