Die Erwählten

Die Erwaehlten von Steve Sem-SandbergWährend des Zweiten Weltkriegs errichten die Nationalsozialisten ein Netz aus sogenannten „Kinderfachabteilungen“. Auch in Wien entstand ab dem Frühjahr 1940 auf dem Gelände der Heil- und Pflegeanstalt „Am Steinhof“ die Klinik „Am Spiegelgrund“, in der man die Auswahl, Behandlung und Tötung von Kindern und Jugendlichen organisierte.

An einem kalten Januarmorgen 1941 wird der als schwer erziehbar geltende elfjährige Adrian Ziegler, Sohn einer Wiener Arbeiterfamilie, seinem Zuhause entrissen und in die Klinik Spiegelgrund gebracht. Während der Zweite Weltkrieg tobt, sind Adrian und die anderen Kinder in der Erziehungsanstalt schutzlos der Hölle des Nazi-Systems ausgeliefert. Einzig der Anblick des Bergs vor dem Fenster weckt in ihnen die Hoffnung auf einen Schutzengel, der sie von diesem finstersten aller Orte zu retten vermag.

Nach einer kurzzeitigen Flucht kommt Adrian als Anschauungsobjekt in den Vorlesungssaal und schließlich auf die Krankenstation. Dort arbeitet die Krankenschwester Anna Katschenka, die den Umgang mit Kindern liebt. Doch Loyalität und Treue lassen sie fragwürdige ärztliche Anweisungen strikt befolgen. Sie macht sich dadurch mitschuldig am Leiden und Tod zahlreicher Kinder.

Kunstvoll verbindet Steve Sem-Sandberg historische Fakten und Dokumente und romanhafte Fiktion zu einer vielschichtigen, erschütternden Schilderung des Lebens über mehr als sechs Jahrzehnte, wie es sich auch am finstersten aller Orte gestaltet.

Autor
Steve Sem-Sandberg
, geboren 1958, ist einer der renommiertesten schwedischen Autoren. Sein Roman »Die Elenden von Łódź« wurde mit dem schwedischen August-Preis ausgezeichnet und ist weltweit in 27 Ländern erschienen. Er lebt in Stockholm und Wien.

Die Erwählten
Autor: Steve Sem-Sandberg
528 Seiten, Broschur
Goldmann
Euro 14,00 (D)
Euro 14,40 (A)
sFr 19,50 (UVP)
ISBN 978-3-442-48133-0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login