Die Frau im hellblauen Kleid

Die Frau im hellblauen Kleid von Beate MaxianWien 1927. Marianne Altmann, einst ein gefeierter Filmstar, ist schockiert, als sie von Plänen ihrer Tochter Vera erfährt. Diese möchte einen Film über ihre Familie drehen. Marianne fürchtet, dass nun auch die Abgründe der Familie ans Tageslicht kommen könnten, und mit ihnen ein lange zurückliegendes Vergehen.

Es reicht zurück ins Jahr 1927, als ihre Mutter Käthe in einem geliehenen Kleid am Theater vorsprach. Der Beginn einer beispiellosen Karriere – und einer verhängnisvollen Bekanntschaft mit Hans Bleck, der zum mächtigen Produzenten der Ufa aufsteigen sollte. Er weiß etwas über sie, das ihr zum Verhängnis werden könnte. Und er verkettet damit das Schicksal ihrer beider Familien auf Jahrzehte miteinander…

Autorin
Die Österreicherin Beate Maxian wurde in München geboren und verbrachte ihre Jugend u.a. in Bayern und im arabischen Raum. Heute lebt sie mit ihrer Familie abwechselnd in Oberösterreich und Wien und arbeitet neben dem Schreiben als Moderatorin und Journalistin sowie als Dozentin an der Talenteakademie. Ihre in Wien angesiedelten Krimis um die Journalistin Sarah Pauli haben eine treue Leserschaft erobert und sind Bestseller in Österreich.

Die Frau im hellblauen Kleid

Autorin: Beate Maxian
448 Seiten, TB.
Heyne
Euro 10,99 (D)
Euro 11,30 (A)
sFr 15,50 (UVP)
ISBN 978-3-453-42212-4

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login