Die Hexe von Hamburg

diehexevonAntje Windgassen veröffentlicht historischen Roman zur Hexenverfolgung in Hamburg.

Die Verfolgung und Verurteilung junger Frauen, die scheinbar Hexerei betrieben, überschattete die Frühe Neuzeit. Die vielen qualvollen Schicksale faszinieren die Kulturgeschichte bis in die heutige Zeit. Auch in der altehrwürdigen Hansestadt Hamburg, die sich im 16. Jahrhundert als norddeutsche Handelshochburg etabliert hat, gab es Verdächtigungen sogenannter »zauberischer Schädigung«. Durch lückenhafte Dokumentation sind allerdings nur wenige Einzelschicksale bekannt.

Einen dieser Fälle erzählt Autorin Antje Windgassen in ihrem historischen Roman »Die Hexe von Hamburg«. Mit Hilfe des Familienbuches und historischer Handschriften recherchierte sie die Geschichte der Kaufmannstochter Anneke Claen: Aufgrund einer Intrige wird die junge Frau als Hexe beschuldigt und begibt sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Beweis ihrer Unschuld. Antje Windgassen verarbeitet die überlieferte Claensche Familiengeschichte zu einem ergreifenden Roman – ein persönliches Schicksal, historisch fundiert und literarisch aufbereitet.

Hamburg 1622. Anneke Claen, Tochter einer wohlhabenden Hamburger Kaufmannsfamilie, wird der Hexerei bezichtigt. Mithilfe eines teuflischen Amuletts soll sie ein Unwetter herbeigerufen und Menschen krank gezaubert haben. Einige mysteriöse Todesfälle in ihrem Umfeld erhärten den Verdacht. Sie wird eingekerkert und soll unter Folter alle Missetaten gestehen. Wird ihr die Flucht ins Holländische gelingen? Dort könnte sie Ihre Unschuld mittels der kaiserlichen Hexenwaage beweisen.

Autorin
Antje Windgassen
ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Nach einem 14-jährigen Abstecher ins Nordrheinwestfälische lebt und arbeitet die Historikerin heute mit ihrer Tochter in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Seit 1986 schreibt sie vorrangig als freie Autorin und Fachjournalistin für Magazin- und Zeitschriftenverlage. Schwerpunktthemen ihrer bisher publizierten Bücher sind jedoch historische Frauenfiguren wie Alexandra David-Néel, Kasturbai Gandhi oder die Ehefrauen von Stalin, Mussolini, Mao Tse-tung und Co. Als echtes »Nordlicht« liebt Windgassen das Meer und dann und wann auch eine »steife Brise«. Ein scharfer Ostwind, so behauptet sie, ist wie geschaffen dafür, einem die nötige Standfestigkeit um die Ohren zu pfeifen.

Die Hexe von Hamburg

Autorin: Antje Windgassen
401 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 13,99 (D)
Euro 14,40 (A)
ISBN 978-3-8392-1734-4

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login