Die letzte Reise der Hindenburg

dieletztehindenMai 1937 – Die Hindenburg, das größte Luftfahrzeug aller Zeiten und der Stolz des Dritten Reiches, macht sich auf die Fahrt über den Atlantik. Mit an Bord ist auch der Emigrant Kurt Bäumler, der Hitler-Deutschland endgültig hinter sich lassen möchte und sich für die junge, jedoch verheiratete Amerikanerin Sofie Anderson interessiert.

Aber auch Gerüchte, dass ein mörderischer Anschlag auf den Zeppelin geplant sei, lassen in der Reisegesellschaft die gespannte Atmosphäre am Vorabend des Zweiten Weltkrieges zum Siedepunkt kommen …

Autor
Der Liechtensteiner Armin Öhri, geboren 1978, lebt in Grabs im St. Galler Rheintal und ist im Bildungswesen tätig. Aufsehen erregte seine Erzählung »Die Entführung« – die Geschichte eines versuchten Menschenraubs im Liechtenstein der 30er-Jahre. Mit »Liechtenstein. Roman einer Nation« legt der Autor nach seinen Berlin-Krimis um den jungen Tatortzeichner Julius Bentheim eine weitere spannende Geschichte im Gmeiner-Verlag vor. Armin Öhri erhielt den »European Union Prize for Literature«, seine Werke wurden mehrfach ins Ausland übersetzt. Öhri ist Gründer des Liechtensteinischen Literatursalons und Präsident des Liechtensteinischen Autorenverbands »IG Wort«.

Die letzte Reise der Hindenburg
Autor: Armin Öhri
139 Seiten
Exklusiv als E-Book
Gmeiner Verlag
Euro 3,99
ISBN 978-3-7349-9213-1

You must be logged in to post a comment Login