Die Macht des Schwertes


Die Macht des Schwertes
Autorin: Doris Vogt-Köhler
160 Seiten, TB.
Verlag Kern
Euro 15,90 (D)
ISBN 978-3-939478-836

Die Wege zweier Frauen werden auf unterschiedliche Art vom ideologischen System der DDR bestimmt. Beide haben enorme Hindernisse zu überwinden.
Marie, die junge Lehrerin, hat nicht nur ihr Kind und ihren Mann verloren, auch ihr bis dahin lebenswertes Umfeld ist komplett zusammengebrochen.
Ausgestoßen und abgeschoben soll sie sich als Lehrerin in einem Heim für schwererziehbare Kinder in Mecklenburg bewähren.

Die beruflich erfolgreiche Ärztin Frau Dr. Junghans ist voller Tatendrang. Sie will der immer mehr verkrusteten Enge entfliehen und sich in Bulgarien eine neue Existenz aufbauen.
Beide Frauen verfolgen unabhängig voneinander ein Ziel. Sie wollen das erbärmliche, abgeschminkte Dasein hinter sich lassen.

Die autobiografischen Züge dieses Buches kommen durch die sehr offenen und emotionalen Bekenntnisse der Autorin zum Vorschein. Diese Geschichte Frauenschicksale liest man an einem Stück, weil sie bisweilen erschrecken und unter die Haut gehen.

Autorin
Doris Vogt-Köhler
wurde 1943 in Brotterode in Thüringen geboren. Nach dem Abitur 1962 studierte sie am Institut für Lehrerbildung in Weimar und absolvierte anschließend an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein Zusatzstudium für das Lehramt an Hilfsschulen und an Schulen in Heimen für schwererziehbare Kinder. Mehr als vierzig Jahre war sie als Lehrerin an verschiedenen Schulen, überwiegend im sonderpädagogischen Bereich, tätig. Sie ist zum zweiten Male verheiratet und hat einen Sohn aus erster Ehe. Ihr erstes Buch ?Die Ossi-Lehrerin? erschien im Juni 2011. In Kürze erscheint im Verlag Kern ?Die Macht des Schwertes? ? der Stasi entkommt niemand. Man darf gespannt sein.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login