Die Morde von St. Pauli

mordeHamburg im Rausch der wilden Zwanziger: Die Wirtschaft brummt, die Hanseaten fahren wieder große Gewinne ein, und auf St. Pauli wird rund um die Uhr gefeiert, während Prostitution, Zuhälterei und Rauschgifthandel florieren. Doch eine Mordserie erschüttert die Unterwelt des Rotlichtviertels.

Zuhälter, Betrüger und Einbrecher, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, sind die Opfer. Sie werden spektakulär zur Schau gestellt, aber niemand versteht die Absicht hinter diesen grausigen Inszenierungen. Ist hier ein Wahnsinniger am Werk? Geht ein besonders phantasievoller Auftragskiller seiner Arbeit nach? Oder findet „nur“ ein Bandenkrieg statt?

Zugleich ermittelt Kriminalkommissar Alfred Weber in den bürgerlichen Elbvororten, wo die heile Welt der Hanseaten durch einen bizarren Raubmord erschüttert wurde. Weber sieht als Einziger einen Zusammenhang zwischen diesem Einbruch und den Morden im Milieu der Gangster und Ganoven.

Doch was die Rosenblätter im Mund eines toten Justiziars aus Winterhude mit den immer höher hängenden Leichen auf St. Pauli zu tun haben, bleibt auch ihm leider viel zu lange verborgen…

Autor
Robert Brack
, geboren 1959, lebt seit 1981 in Hamburg. Er arbeitet als Übersetzer und freier Schriftsteller. Für seine Kriminalromane wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Die Morde von St. Pauli
Autor: Robert Brack
432 Seiten, TB.
Ullstein
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-548-28873-4

You must be logged in to post a comment Login