Die Rose von Byzanz


Die Rose von Byzanz
Autorin: Julie Gordon
Seiten: 304, TB.
Mira
? 9,50 (D), ? 9,80 (A), sFr 15,50 (UVP)
ISBN 978-3-89941-728-9

Wie magisch fühlt Eirik sich angezogen als er auf dem Sklavenmarkt von Konstantinopel die liebliche Johanna erblickt. So rot schimmert ihr Haar, so weiß ihre zarte Haut, dass sein Begehren geweckt ist, wie nie zuvor.Diese Frau muss er besitzen!Doch bei ihrer Versteigerung erhält nicht er, sondern sein Widersacher Andronikos den Zuschlag.

Eirik ist verzweifelt. Mit allen Mitteln versucht er, Johanna davor zu bewahren, von ihrem schamlosen neuen Besitzer als Lustsklavin benutzt zu werden. Vergeblich! Am Ende sieht Eirik nur noch einen Ausweg: Andronikos muss steren, damit Johanna endlich ihm gehören kann.

Sklavenmarkt in Konstantinopel: Wer wird der neue Besitzer der schönen Johanna? Erleichtert atmet sie auf, als nicht der hochgewachsene blonde Krieger Eirik sie ersteigert, unter dessen verlangendem Blick sie so ungewohnt erzittert ist. Doch ist der zurückhaltend wirkende Adlige Andronikos wirklich die bessere Wahl?

Kaum in seinem Palast angekommen, muss sie erkennen: Er will sie nur als Lustsklavin für seine hemmungslosen Sexspiele. Und plötzlich sehnt sie sich verzweifelt nach Eiriks starken Armen. Wird er sie aus den Fängen ihres Peinigers befreien können?
Autorin
Julie Gordon
war nach dem Abitur sieben Jahre Buchhändlerin und studierte danach drei Semester Geschichte. Auch in ihren Büchern begeistert sie sich besonders für historische Stoffe. Wenn sie nicht gerade an einem neuen, fesselnden Roman schreibt, arbeitet sie als Übersetzerin. Julie Gordon lebt mit ihrem Freund in Düsseldorf.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login