Die rote Frau

Die rote Frau von Alex BeerWien, 1920: Die Stadt von Kriminalinspektor August Emmerich ist ein Ort der Extreme, zwischen bitterer Not, politischen Unruhen und wildem Nachtleben.

Während seine Kollegen den aufsehenerregenden Mordfall an dem beliebten Stadtrat Richard Fürst bearbeiten, müssen Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter Kindermädchen für eine berühmte Schauspielerin spielen, die um ihr Leben fürchtet.

Dabei stoßen sie nicht nur auf eine ominöse Verbindung zu Fürst, sondern kommen einem perfiden Mordkomplott auf die Spur. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, der sie in die Abgründe der Stadt und deren Einwohner blicken lässt.

Vielstimmig und typisch wienerisch gelesen von Cornelius Obonya.

Sprecher
Cornelius Obonya
zählt zu den bekanntesten Schauspielern Österreichs. Er wirkte in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, u. a. in “tatort” und “CopStories” sowie in den TV-Filmen “Polt” und “Die Hebamme”. Von 2013 bis 2016 verkörperte er den “Jedermann” bei den Salzburger Festspielen. Für Random House Audio las er bereits August Emmerichs ersten Fall: “Der zweite Reiter”.

Autorin
Alex Beer
, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Nach Der zweite Reiter, der von der Presse hochgelobt und mit dem Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet wurde, erscheint mit Die rote Frau jetzt der zweite Band der spannenden Reihe um Rayonsinspektor August Emmerich.

Die rote Frau
Autorin: Alex Beer
Sprecher: Cornelius Obonya
6 CDs – ca. 479 Min.
gekürzte Lesung
Random House Audio
Euro 20,00 (D)
Euro 22,50 (A)
sFr 27,90 (UVP)
ISBN 978-3-8371-4130-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login