Die Rückkehr der Wale

ruekkehrEinst hat Kayla ihren Mann geliebt. Doch immer öfter geraten die beiden in Streit, und Dalziel wird so wütend, dass sie Angst vor ihm hat. Da taucht ein Fremder auf der kleinen, abgeschiedenen Hebriden-Insel auf, über den bald allerhand Gerüchte in Umlauf sind. Auch Kayla ist nach der ersten Begegnung mit Brannan sofort fasziniert von diesem Mann, der ein Geheimnis zu hüten scheint.

Ein Lächeln, sprudelnd wie Sektperlen, drängte an die Oberfläche und umspielte ihre Lippen. Rasch drehte sie ihm den Rücken zu und ging los, den Kaffee holen. Das Blut rauscht in ihren Ohren, sie zwang sich, langsam Luft zu holen. Atemzug für Atemzug kam sie wieder zur Besinnung. War sie von allen Geistern verlassen? Bei Vernunft betrachtet, konnte sie nicht Gutheissen, was sie tat. Was war aus ihrem Entschluß geworden, Brannan aus dem Weg zu gehen? Er verwirrt sie, o ja, das tat er. Benommen fuhr sie sich über die Stirn. Unbestreitbar fühlte sie sich wohl in seiner Nähe, sehr wohl sogar, und das nicht nur, weil er ihr das Gefühl gab, ihre Worte hätten irgendwie eine Bedeutung für ihn.

Erschreckenderweise reichte ihr Interesse an ihm weit darüber hinaus, ein gutes Gespräch zu führen. Brannan zog sie auf einer sehr körperlichen Ebene magisch an. Ihr war wohl bewusst, dass sie sich in jeder Minute, die sie alleine mit ihm verbracht, mit einem Fuß auf dünnes Eis begab.

Autorin
Isabel Morland
, geboren in Bamberg, arbeitet freiberuflich als Trainerin und Coach. Zahlreiche Reisen auf entlegene schottische Inseln inspirierten sie zu ihrem Roman Die Rückkehr der Wale über die faszinierende Landschaft und die Menschen auf den Hebriden. Isabel Morland ist Mutter von vier Töchtern und lebt mit ihrer Familie in Bamberg.

Die Rückkehr der Wale
Autorin: Isabel Morland
480 Seiten, TB.
Knaur
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-426-52180-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login