Die Salbenmacherin und die Hure

diesalbenmachSilvia Stolzenburg veröffentlicht den dritten Band um die Salbenmacherin Oliviera.

Im Mittelalter verbreiteten sich Krankheiten wie ein Lauffeuer. Zu den Auslösern gehörten vorwiegend mangelnde Hygiene und das wechselnde Klima. Oft herrschte auch der Glaube, dass Dämonen für das Unheil verantwortlich sind. Die Autorin Silvia Stolzenburg vereint beide Theorien in ihrem neuen historischen Roman „Die Salbenmacherin und die Hure“. Im dritten Teil um die Serienheldin Oliviera wird das mittelalterliche Nürnberg zum Schauplatz einer tödlichen Epidemie und einer brutalen Mordserie, unter deren Opfern auch eine Hure ist.

Die Einwohner sind davon überzeugt, dass ein Werwolf sein Unwesen treibt, aber die Spuren weisen auf eine menschliche Tat hin. Oliviera taucht immer tiefer in die Ermittlungen ein und erhält schließlich von einer Freundin der ermordeten Hure den entscheidenden Hinweis. Dabei führt die Autorin dem Leser eine Zeit vor Augen, die von übernatürlichen Mächten, Aberglaube und Habgier geprägt war. Detaillierte Beschreibungen der historischen Kulisse und der Lebensumstände lassen das Mittelalter in der Lektüre neu aufleben.

Brütende Sommerhitze liegt über der Stadt. Seit Wochen hat es nicht mehr geregnet, und die Menschen der Handelsmetropole werden zusehends dünnhäutiger und gereizter. Während immer mehr Nürnberger an einem rätselhaften Fieber erkranken, wird ein grauenhaft zugerichteter Leichnam am Ufer der Pegnitz an Land gespült. Dem Toten fehlen nicht nur der Kopf und die Hände – er scheint fachmännisch ausgeweidet worden zu sein. Die Nürnberger sind entsetzt. Als zwei Nächte später angeblich ein Werwolf in den Wäldern rings um die Stadt gesichtet wird, greift Panik um sich. Gehen Dämonen um?

Autorin
Dr. phil. Silvia Stolzenburg studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 promovierte sie dort über zeitgenössische Bestseller. Kurz darauf machte sie sich an die Arbeit an ihrem ersten Roman. Sie arbeitet als Vollzeitautorin und lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb, fährt leidenschaftlich Rennrad und recherchiert vor Ort in Stadtarchiven, dem SEK und der Gerichtsmedizin – immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken.

Die Salbenmacherin und die Hure
Autorin: Silvia Stolzenburg
374 Seiten, gebunden
Gmeiner Verlag
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-8392-2157-0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login