Die Schwarze von Panama

dieschwarzeWenn sich das Paradies als Hölle entpuppt.

Joseph Dupuche und Germaine Dupuche reisen nach Panama, wo Joseph für eine französische Firma arbeiten soll. Voller Vorfreude auf das große Abenteuer schmieden sie Zukunftspläne. Umso brutaler ist der Einbruch der Realität: Die Firma ist pleite, und der nackte Kampf ums Überleben treibt das Ehepaar auseinander.

Während Germaine mit allen Mitteln den gesellschaftlichen Abstieg zu verhindern sucht, fängt Joseph an zu trinken und zieht, zur Bestürzung der französischen Gemeinschaft, mit einer jungen Schwarzen auf die andere Seite des Kanals, ins Quartier nègre.

Autor
Georges Simenon
, geboren am 13. Februar 1903 im belgischen Lüttich, gestorben am 4. September 1989 in Lausanne, gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und mehr als 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bücher bis heute so zeitlos.

Die Schwarze von Panama
Autor: Georges Simenon
208 Seiten, TB.
Atlantik
Euro 12,00 (D)
Euro 12,40 (A)
sFr 16,50 (UVP)
ISBN 978-3-455-00690-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login