Die Spur des Barolo

baroloEine fröhliche Weinreise ins Piemont und ein böses Ende.

Francesca Sturm freut sich auf die Rückkehr ihres Mannes Arnold. Eine Woche lang war der Wirtschaftsanwalt mit sechs Weinclub-Freunden im Piemont unterwegs, hat Weingüter und Winzer besucht, Barolo, Barbaresco, Dolcetto und Barbera verkostet. Die fröhliche Weinreise ins Piemont endet im Desaster.

Arnold Sturm, einer der sieben Düsseldorfer Weinfreunde, ist spurlos verschwunden. Und zwar, wie es aussieht, auf dem Rückflug von Turin. Wurde er entführt? Aber wie und warum? Und lebt er noch? Ehefrau Francesca will so rasch wie möglich Antworten auf diese Fragen, aber die Behörden erweisen sich als wenig kooperativ.

Also nimmt die energische Italienerin die Sache selbst in die Hand und stellt, als Wein-Einkäuferin getarnt, Nachforschungen an.

Autor
Paul Grote
berichtete fünfzehn Jahre lang als Reporter für Presse und Rundfunk aus Südamerika. Seit 2003 lebt er als freier Autor in Berlin. Sein Gespür für Wein, sein Wissen und seine Erfahrungen spiegeln sich in allen seinen Krimis wider.

Die Spur des Barolo
Autor: Paul Grote
416 Seiten, TB.
dtv
Euro 9,95 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-423-21603-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login