Drop Out Chaos „Apocalypse“

dropoutapoDie Street-Punk-Veteranen Drop Out Chaos legen mit „Apocalypse“ ihr bislang stärkstes Album vor. Hart aber herzlichn rockt der Berliner Vierer durch eine grundehrliche ruppige Mixtur aus Aggression und Melodie. Die oftmals etwas melancholischen Hooks bleiben noch besser hängen als früher, die Gitarrenharmonien überraschen immer wieder, aber der grundsätzliche Arschtritt hat nichts von seiner Unbarmherzigkeit verloren.

Dadurch hat die Band inzwischen einen ureigenen Stil erschaffen, der sie von vielen Kollegen abhebt. Inhaltlich ist „Apocalypse“ die Summe der Dialoge, die Sänger Dennis in den letzten Jahren mit sich selbst führte – der Kampf mit den beiden inneren Stimmen. Auf der einen Seite ist es der Weg nach unten, der all die Liebe, alles Gute und Glückliche vernichtet. Auf der anderen Seite ist es der Kampf gegen dieses schwarze dunkle Monster, das im Stande ist, zu töten und zu zerstören.

Tracks
01. Dagegen
02. Du musst hart sein auf dieser Welt (feat. Viktor/Soifass)
03. Geister der Depression
04. Lass los
05. Niemand
06. Wach auf
07. Die Nacht gehört Dir
08. Frei wie der Wind
09. Boom (feat. Viktor/Soifass)
10. World of Crime
11. Himmel
12. Führungsriege
13. Lost Generation
14. Terror
15. Outro

Drop Out Chaos „Apocalypse“
KB / Soulfood

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login